ZipaTile Einfamilienhaus Alarmanlage

Hallo,

ich bin im Smart Home Thema völliger Neuling.

Da wir gerade ein Haus gekauft haben und im Moment Kernsanieren dabei natürlich neue Stromleitungen verlegen, mache Ich mir auch Gedanken wie Ich das Haus so Sicher wie möglich ausrüsten kann.

Ich habe vor 3-4 Monaten schon hier gelesen und habe mich über die Zipabox Informiert.
Jetzt habe Ich aber das ZipaTile gesehen und fahre total auf das Ding ab :-).

Ich würde gerne als erstes das Haus mit der Zipato Innenkamera, die Zipato Aussenkamera, 9x Strips Sensitive Fenstersensor,4x POPP Rauchmelder mit Sirene,2-3 Quad Sensor der ein paar Lampen steuern soll. Ich habe auch irgendwo gelesen das die DoorBird Video Türstation D202B mit dem ZipaTile als Videosprechanlage funktioniert, hat da jemand Erfahrung?

Ich würde gern, falls das möglich ist(?), wenn ein Fenster-/Türsensor anschlägt das z.b. die Lichter angehen und die Sirene der Rauchmelder angeht. Ich weiß nicht ob die Kamera Innen dauerhaft an ist, wenn nicht, sollte diese bei Alarm auch angehen.

Gibt es da noch mehr Möglichkeiten die man machen kann um sein Haus Sicherer zu machen?
Brauchen irgendwelche Bauteile ein Stromversorgung oder laufen die alle mit Batterie? Jetzt hab ich noch die Möglichkeit überall Kabel zu verlegen.
Später würde ich auch die Heizkörper und weiteres darüber Steuern wollen. Aber Hauptaugenmerk liegt erst mal bei Sicherheit.

Über Antworten und Hilfe würde Ich mich sehr freuen, Vielen Dank schon mal im Voraus.

also zur doorbird kann ich dir leider nichts sagen.

licht an, rollläden runter, sirenen usw. ist über eine alarmpartition (die du dir über das dashboard anlegen kannst) und entsprechende regeln alles kein problem. die kameras sollten natürlich permanent strom haben und hier kannst du über regeln auch bei einem ereignis wie z.bsp. einem alarm fotos, oder videos aufnehmen lassen. wenn du dich für die ptz kameras entscheidest, ist es sogar möglich die kameras bei einem alarm auf den auslöser zu fahren. also wenn der alarm z.bsp. von der terrassentür ausgelöst wird fährt eine kamera / alle kameras auf die terrassentür. dazu muss man nur entsprechende presets erstellen und in die regeln einbauen.

zum strom… zipatile braucht natürlich saft und die kameras. es gibt verschiedene bewegungsmelder die sich mit 5v permanent mit strom versorgen lassen, das würde ich mit einplanen da batterien wechseln je nach anzahl der geräte nervend werden kann.

Hi Nobody,

danke für deine Antwort.

Reicht für die ganzen Sensoren und Kameras etc. die ZipaTilevoder brauch ich zusätzlich noch die Zipabox oder brauch ich die Zipabox auf jeden Fall ?

Wenn du die Zipatile hast brauchst du die Zipabox grundsätzlich erst mal nicht.
Die Zipabox wird erst dann notwendig wenn du andere Sachen nutzen willst, wie zum Beispiel 433Mhz, Enocean Geräte nutzen willst.
Es sind beides Controller und können einzeln eingesetzt werden.
Im Zipato Forum hieß es, das Zipato die Zipatile als Hauptcontroller sieht und die die Box als Erweiterung für andere Standarts, da die Zipatile um einiges leistungsfähiger ist als die Box.
ZipaBox: 208MHz processor /64MB RAM / 128MB Flash
Zipatile:ARM Cortex-A9, Quad-core 1.6GHz CPU / 1024MB RAM / 8192MB FLASH

Wie sieht es den mit der Sicherheit aus? Wie ist das System gegenüber eingriffe von außen abgesichert? Wenn ich die Innnenkameras verbaue, will ich nicht das mich irgendjemand beobachten kann oder irgendwelchen Unfug mit dem System anstellt. Wenn das ja schon kein Problem ist irgendwelche Webcams zu “Hacken”.

naja, sichere passwörter sind natürlich erstmal das a und o.

bei jemandem der (wie ich) trotz guten passwörtern mit buchstaben, groß, klein, zahlen und sonderzeichen immer noch ein flaues gefühl im magen hat kann ich die ptz steuerung über die alarmpartition empfehlen. in meinem fall fahren die kameras mit deaktivierung des alarms an die decke und richten sich nur bei aktiviertem alarm in die räume aus. so kann mich definitiv keiner beim nasepopeln beobachten XD

ansonsten gilt der spruch “kein system ist sicher”. ein system mit zugang über www bringt eben immer die (gewollte) möglichkeit des fernzugriffs mit sich…

Hi Nobody,

Das ist natürlich auch ne super Idee… darf ich fragen welche Kameras du nutzt?

das sind n paar billig cams von db power (m-series), aber das geht mit jeder kamera die pan und tilt kann, also neig- und schwenkbar ist.

du speicherst dir dann im ui der kamera presets mit entsprechenden stellungen ab und kannst die url’s dann über einen http request in regeln einbauen.

anbei mal ein bild wie das aussehen kann. in meinem fall habe ich mir noch einen virtuellen schalter “dazwischen” gehängt um die kameras bei bedarf auch von unterwegs aus umstellen zu können und damit meine regel für die alarm partition nicht zu unübersichtlich wird.

lass dich von den vielen tür abfragen nicht verwirren, die sind nur dazu da die kameras auf verschiedene positionen zu focusieren, wenn der alarm ausgelöst wird.

Unbenannt-2.jpg

Oje… ich versteh nur Bahnhof ?.. und so sieht dann so ne Regel aus ? ich bin verloren…

lol, das war aber nicht meine absicht…

das puzzle system im rule creator ist wirklich sehr simpel und man findet sich schnell zurecht.
ein http request als einstieg macht auch einen etwas brutalen eindruck wegen der url. viele wissen nicht wie sie an die url’s kommen. da gibt es aber eine sehr schöne funktion im ie mit der man die url quasi wie auf dem teller präsentiert bekommt. wenn es soweit ist sag bescheid, ich kann dir dann ein kleines tutorial schicken :wink:

meine regel ist jetzt auch für drei kameras und schon sehr perfektioniert… eine grundregel würde so aussehen:

Unbenannt-3.jpg

Hi,

Ja das wäre super… dauert aber bestimmt noch 2-3 Monate… Aber die Hilfe nehmen ich gerne an. Vielen Dank

Hallo,

da is er wieder… das mit den 2-3 Monaten hat leider nicht geklappt :frowning: aber jetzt soll es langsam losgehen. Starten wollte Ich mit der ZipaTile und einer Klingel/Video Türstation. (Da unsere Klingel im Moment nicht funktioniert und niemand das Kabel findet :frowning: )

Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Klingel/Video Türstation gemacht und kann mir eine empfehlen?
Auf was muss Ich achten das die Türstation auch mit der ZipaTile kompatibel ist?

Freundliche Grüße

Hi,

SIP tut leider noch nicht…aber sobald das geht werde ich Geräte testen die bezahlbar sind.
Bericht gibt es dann auch meinem Blog.

Gruß Helle

Ich bin der Meinung dass doorbird ganz gut mit dem Zipatile funktionieren wird.
Ich habe momentan die fritzapp auf dem Zipatile drauf und bei ankommende Anrufe springt sofort die fritzapp auf das Display an und kann gleich lossprechen.
Genauso wird es sicher auch mit der doorbird App laufen.
Also wird man wahrscheinlich nicht die SiP Funktion benötigen.
Was ich gerne machen würde ist, wenn es klingelt, das die indirekte Beleuchtung blinken soll. Das müsste dann nur mit SiP realisierbar sein.
Ein Tipp:werde bei der nächsten Rakuten Aktion “30 Fach Punkte” die doorbird d204 für 1000€ kaufen.
Sprich = 300€ Gutschein

Ist jetzt nur meine Meinung, korrigiert mich wenn ich mich irre.

Hi,

naja…SIP wird schon benötige damit alles seamless klappt. Du musst halt im Doorbird die SIP Daten einballern können…und wenn das nicht geht wird es auch nicht gehen.

Gruß Helle

Hallo Leute ´, (Ich bin neo1985 :))
nach nun 5 Jahren soll es doch jetzt soweit sein :slight_smile:
3-4 Monate hat doch nicht ganz geklappt :slight_smile: .

Wie schaut es den aus? Gibts was neues?
ISt die ZipaTile noch zu empfehlen oder gibt es mittlerweile empfehlenswertere Samrt Home Lösungen?

Vielen Dank

Grüße Andre

Gut Ding braucht Weile.
Kernsanierung kann viel Zeit in Anspruch nehmen und eine Menge Geld kosten. Hauptsache es ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen.
So ganz versteh ich nicht warum du dich in einem Fibaro Forum über ein Zipato Tile erkundigst …
Ich kann dir lediglich über mein Fibaro HomeCenter 2, welches ich seit 5 Jahren in einem Haus mit ca. 150 Aktoren einsetze, berichten.
Von Alarmanlage, Rauchmelder, Wassersensoren, Türöffner und Heizungssteuerung würde ich dir aus meiner Erfahrung heraus aber abraten mit Fibaro zu realisieren. Dafür gibt es professionelle Anbieter.

Hallo @Andre_Releips,

Du schreibst Du möchtest Dein Haus „sicher machen“, was genau willst Du wirklich erreichen?
Sicherheit ist ein sehr dehnbarer und auch sehr subjektiver Begriff.
Als Systemadministrator kann ich Dir sagen, ich habe noch kein Smarthome-Gateway in der Hand gehabt, bei dem IT-Sicherheit an oberster Stelle bei der Entwicklungsprioritäten gestanden hätte - natürlich habe ich nicht alle am Markt befindliche Systeme gesehen. :wink:
Daher nach wie vor meine Meinung: sicherheitsrelevante Dinge, wie Fenster-, Tür- und Toröffener haben in einer Heimautomation nichts verloren. Das ist meine Meinung und das darf natürlich jeder sehen und handhaben, wie er möchte.
Zurück zum Thema, beim Brandschutz können Rauchmelder und entsprechende Szenen bei Rauchmeldung durchaus sehr hilfreich sein, mehr dazu z.Bsp. hier.
Was das Thema Einbruch angeht, nützt Dir meiner Meinung nach ein SmartHome-Gateway genau gar nichts.
Warum?
Stell Dir vor, Dein SmartHome meldet in Deinem Urlaub einen Einbruch, was tust Du dann? Die Polizei anrufen? Falls die sich tatsächlich auf Grund der Meldung aus einer Amateurbastelei in Bewegung setzt, ist Dein Haus längst leer… Selbst wenn Du in der Nähe bist, was dann? Gehst Du tatsächlich in Dein Haus und lässt Dich ggf. niederschlagen, -stechen oder sogar -schießen? Deine Nachbarn regen sich im schlimmsten Fall über Lärm aus dem Nachbarhaus auf, oder hast Du schon einmal reagiert, wenn auf der Straße eine Autoalarmanlage Alarm geschlagen hat? Einer Versicherung ist eine „Einbruchmeldeanlage“ auf SmartHome-Basis ebenfalls herzlich egal, dazu benötigst Du eine VDS zertifizierte Anlage, die von einer ebenfalls VDS zertifizierten Firma installiert wurde und die bestenfalls auf eine Wachschutzfirma aufgeschaltet ist.
Nebenbei bemerkt, ist die Zuverlässigkeit der Systeme von denen hier weitestgehend die Rede ist, teils deutlich unter 100%! Mehr dazu z.Bsp. hier…
Je mehr batteriebetriebene Senoren Du z.Bsp. vor hast, zu verwenden, desto unzuverlässiger wird Dein SmartHome sein. Mein Tipp wäre, steuere Licht, Jalousien, Heizung, Bewässerung, Entertainment, Saug-, Wisch-, Mähroborter, überwache verschiedenste Zustände, wie Wind und Wetter, Helligkeit, Luftfeuchte, Luftqualität und und und…, ABER was das Thema Einbruch angeht, setze lieber auf entsprechende Schutzklassen bei z.Bsp. Fenster und Türen.
SmartHome ist Spielzeug, teures Spielzeug, aber es ist keine (sinnvolle) Alarmanlage.
Das einzige, was meiner Meinung nach einen Einbruch noch verhindern kann, wenn Tür oder Fenster bereits aufgebrochen wurden, wären Nebelkanonen, die die Sicht in wenigen Sekunden komplett verhindern und so Einbrecher völlig orientierungslos machen, aber ob das etwas für zu Hause ist?!?
Ich nehme mal an, Du lebst nicht alleine. :wink:
Das Thema SmartHome braucht teils SEHR viel Geduld und Leidensfähigkeit aller Hausbewohner…

Grüße und viel Erfolg, Heiko.

1 Like