Alarmmeldung usw. bei Rauchmeldung

Hallo mal an die Feuerwehrleute von Euch !

Ich benötige mal Eure Expertise !
Wenn ein Rauchmelder anspricht, ist es dann Sinnvoll das Licht im Kompletten Haus einzuschalten
(Thema Fluchtweg) ?
Ist es weiterhin Sinnvoll die Rolläden hoch zu fahren und das Garagentor zu öffnen (Die Garage ist im Haus nicht Freistehend)?
Ich hätte alles mit Ja beantwortet aber ich bin Elektriker und kein Feuerfachmann.

An dieser Stelle mal ein DANKE an alle die Frauen und Männer der Feuerwehr für euren Einsatz ich hoffe ich muss Eure Hilfe nur bei solchen Fragen in Anspruch nehmen.

Grüße aus dem Sauerland
Frank

1 Like

Hallo Frank,
ich bin weder noch, also weder Elektriker noch Feuerwehrmann, traue mich aber trotzdem meine Meinung hier zu posten :slight_smile: .

Meine Erfahrungen in Hinsicht Homecenter 2 (bin noch nicht auf 3) mit verschiedenen Alarmsituationen waren aber bescheiden.
Da aber die Module hier der Knackpunkt sind, wird es im HC3 nicht besser/anders sein.

Ich hatte die Fibaro Rauchmelder, natürlich integriert in die Home-Automatisierung. Nach zig Fehlalarmen (sind immer Nachts zwischen 2 Uhr und 4 Uhr) habe ich nach und nach alle hinaus geworfen.
Nicht nur das Piepsen, auch die blinkenden Lichter, hochfahrenden Jalousien, am liebsten noch eine Aussensierene, fürhen dazu dass du, deine Frau, deine Kinder, deine Haustiere und deine Nachbarn mehr oder weniger dezent darauf hingewiesen werden, dass deine Heim-Automatisierung quatsch ist. Schlimmer noch ist, dass es dazu fürht, dass man abstumpft… man nimmt den Alarm nach dem 5-6 mal nicht mehr ernst … eh nur Fehlalarm … und würde eine echte Gefahrensituation nicht rechtzeitig erkennen.

Solltest du zuverlässige Melder haben (nicht von Fibaro), könnte man das eventuell machen. Dann aber „sanft“ anfangen und ein paar Wochen prüfen ob das stabil funktioniert.

Auch andere Module führten bei mir zu unvorhergesehenen Alarm-Situation. Die Motion-Sensoren melden gerne mal eine Temperatur von 75°C … nur für einen bruchteil einer Sekunde. Das reicht aber um den Alarmzustand auszulösen. Schon fahren an einem Sommertag bei 38°C Aussentemperatur alle Jalousien hoch. Du und deine Familie sind aber gerade im Sommer-Domizil am Gardasse und bekommen nichts mit. Bis du zurück kommst ist dein Hamster im Käfig durchgekocht. (natürlich hättest du eine Push-Nachricht bekommen, das löst aber das Problem nicht)

Ein Switch-Modul im Aussenbereich (ja, ja, ist nicht dafür gedacht, ist aber eh in einer Dose und wärmt sich dort selbst) das zu kalt bekommt, meldet auch einen Feueralarm (kann wohl kein Frost-Alarm auslösen). Und schon wieder fahren deine Jalousien hoch, deine LED Ambiente Beleuchtung im Schlafzimmer spielt YMCA und deine Garage lädt zufällig vorbeilaufende Personen dazu ein, sich an deinem Werkzeug zu vergreifen.

Kannst du das alles auschliessen, ja, dann mag es sinnvoll sein. Aber dann muss es, das eine mal in 25 Jahren, wo du das brauchen könntest, auch zu 100% funktionieren.

Bei mir werden inzwischen bei allen Module standardmäßig, nach dem anlernen, alle Alarm-Auslösungen deaktiviert. Noch nie, hat irgendein Alarm irgendwas geholfen, schon oft hat der Alarmstatus dazu geführt dass die Heimautomatisierung nicht reagiert wie sie soll.

Grüße - kro

1 Like

Hallo kro

Jeder darf hier seine Meinung sagen, dazu ist ein Forum da.
Sofern es Konstruktiv und den Regeln Konform ist.

Ja das was du schreibst hatte ich auch so gesehen.
Aber meine Rauchmelder machen noch keine Probleme.
Ich habe welche von FIBARO, Devolo und FireAngel und hatte im Letzten 1/2 Jahr keine Fehlalarme.
Wenn eines der Dinger mal angesprungen ist dann wahr es auch richtig (Rauchender Topf oder Zigarre rauchender Besuch).
Ich hatte meine Alarmmeldung Aktiv aber ohne Sirene und Licht oder Rollo Steuerung.
Also reine Stille Signalisierung und des wahr wieder Erwarten ohne Probleme.
Ich hatte schon Horrormeldungen über die Fibaros usw. gelesen aber ich habe die (4 Stück) an der Decke (Kopfüber) montiert und noch keinen Fehlalarm.
Warum das bei mir so ist ?
Aber ich finde es klasse. Ein Hitze FireAngel ist allerdings defekt und ich habe Große Probleme einen Garantieaustausch zu bekommen, darum hatte ich Fibaros eingebaut.
FireAngel kommen mir nicht mehr in´s Haus nach den schlechten Erfahrungen mit dem Service.
Zurück zum Thema, ich werde das mal beobachten und einen Internen Alarm erzeugen einen Externen zu benutzen davon werde ich erst mal absehen.
Mal sehen was da mit dem Licht und den Rollos noch so an Meinungen kommen.
Das Programm ist eh schon fertig aber das ist noch nicht aktiviert.
Also Danke für deine Meinung !
Gruss Frank

Wie alt sind denn deine Fibaro Rauchmelder?
Ich hatte 4 Stück. Alle korrekt kopfüber montiert.
Der schlechteste hat nach 6-7 Monaten angefangen zu spinnen.
Hab dann alles mögliche probiert, Rauchkammer ausblasen, neue Batterie, neu einlernen, support … alles für die Katz.
Den ersten habe ich dann entsorgt und die anderen 3 weiter betrieben.
Nach und nach haben dann auch die anderen angefangen … .nach 1.5 Jahren war der letzte dran und wurde auch entsorgt.
Ich musste auch ca. alle 6 Monate die Batterie wechseln, das war mir deutlich zu häufig.
Jetzt hab ich an den selben Stellen, normale (auch schöne) 0815 10 Jahres Melder. Seither kein einziger Fehlalarm.

Wenn du guter Dinge bist, dann füg doch mal nur Jalousien oder nur Licht hinzu. Dann merkst du ob es tatsächlich so stabil funktioniert.

Hallo

Die Fibaros sind ca. 8 Monate alt.
Noch machen Sie keine Zicken.
Die Firmwareversion ist die 3.3 möglicherweise ist das der Grund.
Auch der Batteriestatus ist noch bei 100% so ist es bei allen.
Entweder habe ich Glück gehabt mit der Lieferung oder die Dinger sind besser geworden.
Mein Alarm läuft auf eine Meldelampe und ich muss den Händisch zurücksetzen.
Da merke ich schon wenn da was auslöst.
Aber das was du schreibst habe ich schon oft gelesen (erst nach dem ich Sie anmontiert hatte).
Darum habe ich es auch noch nicht richtig scharf geschaltet.
Wie gesagt noch keine unerklärlichen Meldungen. Mal sehen wie lange das so bleibt.
Gruss Frank

Hallo Frank,

auch ich bin kein Feuerwehrmann, aber eine Meinung zu diesem Thema habe ich natürlich auch.

Also die Rollläden würde ich auch öffnen, damit sich die Feuerwehr im Bedarfsfall Zugang verschaffen kann. Das Ausschalten der gesamten Beleuchtung halte ich eher für kontraproduktiv. Das macht in meinen Augen nur Sinn, wenn Explosionsgefahr bestünde - Gasaustritt z.Bsp., aber das würde der Rauchmelder ohnehin nicht bemerken. Viel wahrscheinlicher ist in meinen Augen starke Rauchentwicklung und da kann eine dezente Beleuchtung des Fluchtwegs durchaus hilfreich beim Finden des Selben sein. Es könnte ja auch nachts zu einem Feuer kommen.
Zu sicherheitsrelevanten Sachen, wie Fenster, Türen, Tore, etc. und deren Einbindung in die Heimautomation habe ich ohnehin nur eine Meinung - AUF KEINEN FALL!!!
Aber gut, was deine Frage anbelangt, hat man mal gelernt, bei Feuer Fenster und Türen schließen um dem Feuer die Sauerstoffzufuhr abzuschneiden, also „zu lassen“. (Meine Meinung…)
Gerade auch was das Thema Fehlalarm anbelangt, der könnte ja auch in Deiner Abwesenheit stattfinden… :wink:

Alles Gute und hoffentlich bleibt das alles graue Theorie.

Edit:
Bei nochmaligem Lesen Deiner Frage hab ich gesehen, dass Du das Licht ein- und nicht ausschalten willst. :flushed:
Also ich würde falls möglich nur den Fluchtweg beleuchten. Ggf. hat man ja auch gerade Gäste, die sich im Haus nicht gut auskennen, da könnte das schon hilfreich sein.

1 Like

Guten Morgen

Ich hatte diese Frage auch in Englisch im Fibaro-Forum gestellt und da kam nur was von unseren Nachbarn den Holländern.
Guckst du hier :
Alarm message etc. in the event of a smoke message - Home Automation - Smart Home Forum by FIBARO
Das entsprach auch dem was Ihr hier so schreibt.
Ich werde meine Rollos rauf fahren und die Lichter anknipsen.
Das Garagentor zu lassen damit wenn keiner da ist die Einbruchsgefahr kleiner wird.
Genau das hatte ich auch schon programmiert aber mehrere Gehirne denken besser als eines und eine Diskussionsrunde kann mal nicht schaden.
Möglicherweise habe ich damit auch Andere dazu gebracht mal über so etwas nachzudenken.
SmartHome ist nicht nur was für den Komfort sondern kann auch Helfen.
Hoffentlich bleibt es beim Ausprobieren und muss nicht aktiv werden.

Danke für die Beiträge !

Gruss Frank

1 Like

@Berges01
Hallo Frank.
Ich bin zwar absoluter Neuling hier und smarthometechnisch generell aber ich kann dir aus Feuerwehrsicht meinen Senf dazu geben.

Wie du es dir gedacht hast ist es Gold richtig und erleichtert es den Einsatzkräften sich besser zurechtzufinden und auch ein leichteres durchlüften im Ernstfall. Jedoch wäre es im absoluten Ernstfall vielleicht doch von Vorteil, wenn der Zugang zum Haus durch einen 2. Eingang sichergestellt werden könnte. Da möchte ich aber nicht gegen die Bedenken mit der Einbruchsicherung sprechen, das solltest du für dich selber entscheiden! Ich wünsche dir und jedem anderen, das er nie in so eine Situation kommen möge!

Viele Grüße aus dem Pott

1 Like

Hallo @Shinji1281,
schön, die Meinung eines Fachmanns zu lesen, Danke!
Dass ggf. ein einfacher Zugang die Löscharbeiten kolossal vereinfachen kann, leuchtet natürlich ein.
Liege ich aber mit meinem vor Urzeiten Gelernten etwa faslch?
Ohne zu viel von der Materie zu verstehen, macht es für mich durchaus Sinn einem Feuer den Sauerstoff zu nehmen, also Fenster und Türen zu schließen.
Da der Mensch ja aber zum Glück pausenlos neue Erkenntnisse erlangt, würde ich die aktuelle Lehrmeinung nur allzu gern erfahren, selbstverständlich um sie hoffentlich nie anwenden zu müssen.
Meine Lawinien-/Verschüttetensuchübungen sollen schließlich auch immer nur Übungen bleiben… :wink:

Grüße Heiko…

Hallo @heikoh,

rein der Theorie nach hast du recht und ich meinte auch nicht das die Fenster und Türen sich alle öffnen sollten, sondern habe es in diesem Fall auf die Rolläden bezogen.
Natürlich beschleunigt Sauerstoff die Verbrennung, jedoch ist der vorhandene Sauerstoff absolut ausreichend für eine Verbrennung und sollte dieser weniger werden kommt es zu dem bekannten Schwelbrand. Jedoch ist der dabei entstandene Rauch mit eine der größten Gefahren für die Bewohner und die Einsatzkräfte. Zum einen ist da klar die toxische Wirkung, jedoch sollte auch die Temperatur des Rauches nicht vergessen werden (können durchaus ~800°C sein) und erst recht das es einem die Sicht nimmt. Deshalb wird auch versucht im Einsatz, den Ort, rauchfrei zu bekommen und ein durch Hitze verzogenes Rollo kann da schon sehr hinderlich werden, ganz zu schweigen davon, wenn ein vorrücken durch die Tür nicht möglich ist.
Mit dem schließen von Türen und Fenstern kann man keinen Brand ersticken lediglich die Ausbreitung verzögern und bei ausreichender Temperatur bersten eh irgendwann die Scheiben.

Aber soll jetzt keine Feuerwehr Abhandlung werden… :wink:

Viele Grüße

1 Like

@Shinji1281
Also ich, aber sicher nicht nur ich, finde Deine Ausführungen aus Sicht der Feuerwehr wirklich sehr interessant und aufschlussreich, nochmals DANKE!!! :+1:

1 Like

@heikoh

Sehr gerne! :slight_smile:
Ich wollte lediglich eure bisherigen Überlegungen bestätigen. Sollten noch fragen offen sein, könnt mir auch gerne ein PN senden.

Viele Grüße und eine schöne Weihnachtszeit :slight_smile:

2 Like