[Community] Erfahrungsbericht EET SolMate B - Mini PV Anlage mit Batteriespeicher

Passen die 47W Erzeugung zur aktuellen Wetterlage? Der Wert klingt stark nach dem Limit für die Batterieschonung.

Bei mir ist strahlender Sonnenschein bei -5 Grad C und normalerweise würde ich mehrere hundert Watt erwarten, bekomme aber auch nur knapp 50W. Sobald der Akku dabei über den eingestellten Mindeststand kommt wird aber durchaus eingespeist.

Mindestladestand: 25%
Einspeisungsbereich: 100-800W

Selbe Antwort von EET wie schon weiter oben und unten (nun gelöscht). :frowning:

„Der SolMate hat eine Schutzfunktion, die bei Kälte den Akku schont, indem sie dessen Leistung drosselt. Daher kann es vorkommen, dass dein SolMate durch die tiefen Temperaturen nicht wie gewohnt funktioniert.
Unser Entwicklungsteam weiß Bescheid und wir arbeiten daran, diese Schutzfunktion zu optimieren, damit dein SolMate bald wieder wie gewohnt Strom erzeugt.“

Habe heute gute 3 kWh verschenkt. Baue 2 der 3 Panelen heute wieder um, am Speicher vorbei, direkt ins Netz.

Löblich, dass sich EET zu ihrem Bug bekennt. Sollten aber jetzt sehr zeitnah ein Update schicken.

1 „Gefällt mir“

Also bei meinem Solmate der 1. Generation lädt er zum Glück auch bei den kälteren Temperaturen (heute min. -8°C max. -2° Grad) ohne Probleme , allerdings geht auch bei mir die Erzeugung und Einspeisung auf 0W, wenn der Akku voll ist und ich eine Einspeisung von 0W eingestellt habe, anstatt dann auf voll Einspeisen umzustellen. (siehe Grafik)


Da ich aber weiterhin nur ein Panel am Solmate und ein Panel mit normalen Wechselrichter betreibe, ist es nicht ganz so tragisch, da dann der Grundbedarf locker über das nicht am Solmate hängende Panel an sonnigen Tagen wie heute abgedeckt wird. Abends speist er dann immer so 10W mehr als die eingestellte Leistung bis zum eingestellten %-Wert ein.
Wenn ich mir aber angucke, was an Leistung dann aus dem Akku eingespeist wird und ich das mal auf die Gesamtleistung, also Verbrauch der vollen 100%, umrechne, bin ich auch nicht so wirklich begeistert, denn von den angegebenen 960Wh habe ich vielleicht ein bisschen mehr als die Hälfte, aber auch das ist ja schon ewig bekannt, dass man auch da nicht das bekommt, was einem versprochen wird.
Ich werde auf jeden Fall weiter die Augen nach Alternativen offen halten.

ja das ist normal bei der v1 wird intern mit 14Ah Kapazität gerechnet, mal 48V ergibt das dann auch grob die 2/3 die ihr so real feststellt. Deswegen ist auch 100% nicht immer voll und 0% nicht automatisch leer :smiley:

Ja das mit dem Akku stimmt, ich glaube auch das der Akku keine 960Wh je gehabt hat, ich bin gespannt ob beim neuen Solmate die kolportierten 1,44kWh erreicht werden.

Ich habe heute den Solmate erhalten und in Betrieb genommen, die installierte Version ist 0.4.52-d. Es gibt jetzt 2 Eingänge für Photovoltaik Module, den Ein- Ausschalter gibt es nicht mehr - jetzt übern Taster auf der rechten Seite, es gibt noch eine USB-C Schnittstelle.

1 „Gefällt mir“

Ich kenne nur v2, aber scheint ja doch noch mal eine deutliche Verbesserung zu sein :slight_smile:

Ich überlege noch was ich mit dem zweiten PV-Eingang mache, habe am ersten Eingang zwei Panels mit Süd-Ausrichtung. Könnte ich an den zweiten Eingang zwei Panels, die entgegengesetzt Ost/West ausgerichtet sind, anschließen? Oder müssen die Panels pro Eingang dieselbe Ausrichtung haben um zu funktionieren?

Man muss nicht die gleiche Ausrichtung haben, einmal nach Osten
und einmal nach Westen ist o.k.

Ok, die Ost/West Panels müssen dann parallel verschaltet sein, richtig? Ist das bei den von SolMate mitgelieferten Panels der Fall?

Hat jeder der beiden PV-Eingänge des SolMate v2 einen eigenen Wechselrichter und MPPT? Oder werden von den in der Beschreibung genannten „zwei verbauten Wechselrichtern“ einer zum Aufladen des Akkus und der andere zur Einspeisung ins Netz aus dem Akku benötigt?

Heute wieder strahlender Sonnenschein bei Minustemperaturen und vom angekündigten Software-Update nichts zu sehen :confused: Werden Software-Updates eigentlich automatisch eingespielt oder muss man dazu manuell etwas tun?

Ja die Panele sind parallel verschaltet.

Zu den Wechselrichtern kann ich nichts sagen wie diese arbeiten.

Ich habe auch einen neuen Solmate mit Software Version 0.4.52-d und eben auch diese Probleme
mit den kalten Temperaturen, heute Kaiserwetter (in der Nacht -11°C) und nur ca. 50W zum Akku laden, keine Einspeisung. Am defekten Solmate hatte ich schon Software Version 0.4.55-r
Das Thema wurde ja weiter oben schon behandelt.

Hallo,

Der eine Wechselrichter im Solmate dient zur Akkuladung und Netzeinspeisung.

Der andere Wechselrichter dient nur dem Inselbetrieb.

lg

Hab meine SolMate seit 7 Tagen am Netz. Kann mir jemand sagen, was passiert wenn man die Mindesteinspeisung erhöht und der Verbrauch in der Wohnung nicht so hoch wie der eingestellte Wert ist. Bleibt der in der SolMate oder geht die Differenz ins öffentliche Netz. Thx

Geht ins öffentliche Netz.