[Community] Erfahrungsbericht EET SolMate B - Mini PV Anlage mit Batteriespeicher

Originally published at: https://www.siio.de/community-erfahrungsbericht-eet-solmate-b-mini-pv-anlage-mit-batteriespeicher/

Seit Mai diesen Jahres ist Stephan Leschke stolzer Besitzer eines Mini PV Kraftwerks. Und zwar eines ganz besonderen: Semi-Flexible Module und ein Batteriespeicher von EET. Hier ein siio-Leser-Erfahrungsbericht: Ich besitze seit Mai 2020 ein Balkonkraftwerk mit Speicherbatterie – eine SolMate B von EET (EET – Efficient Energy Technology GmbH). Das System liefert im Netzbetrieb 500W…

1 „Gefällt mir“

Hallo,

ein extrem interessanter informativer Beitrag, vor allem auch mal aus der Praxis mit Erfahrungen beschrieben!

Danke für die Mühe - er hat mir sehr gefallen!

Eine Frage zur Amortisation der Anlage habe ich noch - wie kommst Du auf die „50 Jahre“?
Bei 2000€ Anschaffung und angenommenem kWh-Preis von 0,40€ sind das 5000kWh die erzeugt werden müssen.
Schafft die Anlage wirklich nur 100kWh/Jahr - also 270Wh pro Tag? Kommt mir etwas wenig vor.
Oder hast Du gedanklich schon die neuen Akkus mit reingerechnet, die nach 10 Jahren getauscht werden sollen? Was sagen Deine Erfahrungen zur Leistung (kWh) pro Tag - je nach Wetter?

1 „Gefällt mir“

Hallo Micha,

Zur Info, mit 640 Wp und eine gute und einigermaßen freie Ausrichtung (im Winter habe ich zeitweise Schatten wegen 2 Gebäude), speist mein SolMate zwischen 450 und 500 kWh im Jahr.
Grüße
Philippe

2 „Gefällt mir“

hallo Philippe,
welche Solmate hast du? B oder G?

Mich interessiert das Thema sehr, ich denke aber der Speicher rechnet sich tatsächlich nie.

Die Kosten für ein oder zwei Lightmate G für 445 € / Stück, könnte ich mir aber vorstellen, sind tatsächlich nach 5-6 Jahren herein geholt.

Gruss - kro

@crissxcross
Wiedermal ein TOP-Beitrag.
Danke dafür.

1 „Gefällt mir“

Hallo Kro,

Ich habe die Solmate G.
In der Tat denke ich, dass die 1500€ Aufpreis für die Batterie sich nicht lohnen. Zumindest solange die Batterie (wie in meinen Fall) nur 50% her gibt was sie sie eigentlich sollte.
Denkt aber daran, dass ohne Batterie mehr direkt in deinem Stromkreis eingespeist wird. Bei einer 640Wp Leistung, musst du eben auch schauen, dass nicht zu viel in Richtung Versorger eingespeist wird… oder dein Haus vom Grund 400 bis 500W verbraucht.

Grüße

Hallo zusammen,

von mir nun auch mal ein kleiner Erfahrungsbericht, der aber nun nicht großartig von den Berichten abweicht, die bisher im Ausgangsthread gepostet wurden, was mir zeigt, dass die meisten ähnliche Problemchen haben.

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und besitze bereits seit 2018 ein Solarpanel, mit dem ich halt bisher ganz normal tagsüber eingespeist habe. Auf der Suche nach einer Speichermöglichkeit, damit ich auch abends grünen Strom nutzen kann, bin ich dann auf EET gestoßen und nach dem Lesen von crissxcross Erfahrungsbericht habe ich am 13.10.21 mein SOLAMTE NAKED bestellt, welcher dann ca. am 20.12.21 geliefert wurde. Installation und Einrichtung war wirklich kinderleicht und noch am selben Tag der Lieferung war alles fertig angeschlossen und in Betrieb. Im Januar 22 habe ich dann noch ein zweites Panel gekauft und somit sind am SOLMATE insgesamt 640Wp angeschlossen. Ausgerichtet am Balkon sind die Panels in Richtung SW und ich mache mir im Frühjahr und Herbst die Arbeit, den Winkel zu verändern (25°/65°).

Seit der Inbetriebnahme habe ich gemäß App aktuell, also in ca. 6 Monaten, rund 258kWh erzeugt. Dieser Wert könnte meiner Meinung nach noch um einige kWh höher sein, wenn denn halt die Einspeisesteuerung besser funktionieren würde und mehr Strom aus dem Akku genutzt werden könnte. Auch ich stelle eigentlich jeden Abend fest, dass, wie in anderen Beiträgen auch zu lesen ist, am Abend die Einspeisung bei zum Teil 60-70% Akkustand aufhört, obwohl der Akku schon seit Tagen immer bis 100% lädt und Verbraucher wie z. B. der Fernseher laufen und ich eine Mindesteinspeisung eingestellt habe. Nachts und morgens werden dann nochmal so 20% für hoffentlich Kühlschrank eingespeist oder halt einfach verschenkt. Als Mindestakkustand habe ich im Sommer 15% eingestellt, aber diesen Stand erreicht der Akku aktuell eher nie. Dass den SOLMATE die eingestellte Mindesteinspeisung zumindest abends und auch den Mindestakkustand nicht wirklich interessiert, ist ziemlich schade, denn so muss ich abends Strom aus dem Netz beziehen und somit dafür zahlen, als den schönen selbsterzeugten grünen Strom aus dem Akku zu nutzen. Hier besteht meiner Meinung nach noch ein großes Verbesserungspotenzial, damit der Sonnenstrom noch effektiver genutzt werden kann und diese Verbesserung kann man bestimmt auf verschieden Wegen erreichen, allerdings muss EET da halt aktiver werden. Oder vielleicht sind sie es ja schon?

Ich hatte EET auch mal diesbezüglich Anfang Mai angeschrieben und als Antwort kam, dass wohl ein Fehler in der Software meines SOLMATEs vorlag und dieser behoben wurde und der Speicher im Normbereich sei, allerdings merke ich keine Änderung. Weiterhin hatten sie auch geantwortet, dass die Akkuanzeige in Prozent vom tatsächlichen Wert abweicht, ihnen das bewusst ist und mit einem der nächsten Softwareupdates behoben werden solle.

Das geschriebene klingt jetzt vielleicht zum Teil etwas negativ, aber im Großen und Ganzen tut der SOLMATE das, was er tun soll, er könnte es halt nur noch ne Ecke besser tun und ich hoffe, dass EET im Hintergrund fleißig am Arbeiten ist.

Was ich persönlich auch nicht so wirklich toll finde, ist die Statistik/Meilensteine. Ich kann mit der aktuellen Statistik in der App eigentlich nicht wirklich etwas anfangen. Ich kann keinen Zeitraum auswählen und mir wird direkt angezeigt, was dort in diesem Zeitraum erzeugt wurde, also ich kann z. B. nicht sagen, was am 01.05.22 an Strom erzeugt/eingespeist wurde und das kann ja eigentlich nicht so schwer sein. Oder gibt es in der App die Möglichkeit und ich kann die App nicht richtig bedienen? Dann noch eine Frage in die Runde. In „Meilensteine“ kann man ja auswählen zwischen 1 Tag, 1 Woche usw… Weiß einer von euch, wie dort der Zeitraum zählt? Also wenn ich jetzt um 9:25 Uhr 1 Tag auswähle, wird mir dann der Zeitraum von gestern 9:25 Uhr bis heute 9:25 Uhr angezeigt? Ich habe da bisher leider nichts gefunden.

Grüße Enrico

Kleines Update.
Habe mir gestern auch die Software 0.3.169-r aufspielen lassen, da sich mein Solmate nicht von selbst aktualisiert hat. Vielleicht mit Absicht!? Denn seit dem Update funktioniert mein Solmate schlechter als vorher. Zwar konnte ich gestern Abend TV gucken mit Akkustrom, da die Mindesteinspeisung wirklich mal eingespeist wurde, aber dafür ist die Funktionsweise tagsüber nicht zufriedenstellend und viel schlechter als vorher. Am Morgen und Vormittag nach dem Update wurde der Akku plötzlich mit ca. 300 Watt geladen als wie sonst immer mit ca. 120 W und im Gegenzug wurde dafür kaum noch etwas eingespeist, weshalb ich bei strahlendem Sonnenschein Strom aus dem Netz beziehen musste, um ein paar Verbraucher zu betreiben und der Akku zum Mittag voll war. Weiterhin ist bei mir am Nachmittag nach dem Update und einen Tag später noch zu beobachten, dass der Solmate immer wieder die Stromerzeugung komplett einstellt, obwohl die Sonne mit voller Kraft vom Himmel scheint und nicht eine Wolke am Himmel ist und das ist ziemlich ärgerlich.


In der Gafik ganz links der 13.06. vor dem Update und bis auf die Einspeisung Abends alles gut…in der Mitte der 14.06. an dem am frühen Nachmittag das Update aufgespielt wurde und hier sieht man schon eine Veränderung der Kurven, obwohl auch hier keine Wolke am Himmel war und rechts die Kurven vom 15.06. bei der man eine deutliche Veränderung zu den Kurven vom 13.06. sieht. Und es sei nochmal erwähnt, an allen 3 Tagen hat die Sonne den ganzen Tag geschienen.
Welche Erfahrung habt ihr mit der Software 0.3.169-r bisher gemacht? Habt ihr auch die Probleme? Vielleicht habe ich ja auch ein Problem mit der Hardware und die Software ist nicht schuld.

Hi Enrico,

was man bei dir gut sieht sind genau die Dinge die ich auch beschrieben habe.

Bei höheren Verbräuchen springt auch die Anzeige der Erzeugung hoch, was aber faktisch gar nicht so ist, sondern in der Realität wird das zum Teil aus dem Akku bedient ohne dass die Akkukapazität in der Anzeige reduziert wird. Das sieht man nur wenn man sich die Spannung des Akkus dabei anschaut, die sinkt dabei nämlich. Sieht man bei dir am ersten Tag extrem. Das führt dann am Ende dazu dass die Akkuanzeige 50% sagt, aber der Akku wegen Unterspannung das Einspeisen einstellt. Grün = 0. Über die Zeit korrigiert sich das System immer noch sukzessive nach unten.

Solange sie das alte Developer Webinterface noch nicht final ausgebaut haben kann man die PHP Seiten noch anschauen via http://sun2plug:8001 über http://sun2plug:8001/download_data.php kann man sich sogar Daten ziehen, aber Vorsicht hier kommt es öfter zu Timeouts.
Schau mal über

SELECT * FROM sun2plug_summary ORDER BY timestamp DESC LIMIT 1;

Kannst Du auch super nachstellen wenn Du just mal bei sehr hoher Erzeugung den Stecker ziehst, quasi die Abnahme einstellst, spontan scheint die Sonne weniger stark. Sinnvoller Weise natürlich nicht da wo tatsächlich auch eine hohe Erzeugung realistisch ist.

Das andere Thema ist wenn Dein Akku wirklich voll ist wird gedrosselt und zwar so dass die Erzeugung den Verbrauch deckt Grün = nahezu Gelb, das sieht man bei allen 3 Tagen bei Dir, dann ist er Akku nämlich wirklich voll. Wenn er aber einmal in diese Grenze der Überspannung gegangen ist dauert es ne Weile bis das System wieder auf normal umschwenkt. Eigentlich hatte ich aber beobachtet, dass er dann das Maximum ins Netz speist, vielleicht haben sie da was geändert.

Der Solmate selber regelt sich nämlich primär nach der Spannung der Akku´s und wenn die niedrig ist, dann isser wohl auch alle :smiley:

Hallo Christian,

Danke für die Links. Waren mir bisher nicht bekannt und ist interessant, auch wenn ich aktuell nicht wirklich der Elektrotechnik- oder Softwarespezialist bin. :smiley:


Hier ist dann gleich mal ein Bild davon, in dem man gleich wunderbar sehen kann, wie stark nach dem Update am 14.06. die Performance nach unten gegangen ist, obwohl sich die Rahmenbedingen nicht wirklich geändert haben, außer vielleicht 4-5 Grad mehr Außentemperatur.
Dass er nach einer Überspannung dann maximal ins Netz einspeist, würde ich super finden, aber scheinbar hat er nach dem Update dann einfach aufgehört zu erzeugen und einzuspeisen, obwohl ich einige Verbraucher am Laufen habe.

Dazu noch ne Frage.


Wie darf ich denn auf der linken Seite den „Battery state“ verstehen? Gemäß der linken Anzeige sind da ja noch 3 „Blitze“ nicht gelb und somit eigentlich noch nicht voll? Oder? Gemäß der rechten Anzeige ist er bei 100%.

Hust erinnerst Du Dich noch an die Einträge bzgl. nur 2/3 der Akkukapazität wird genutzt?

Rechnerisch sagt das System bei 14Ah ist der Akku voll :grin: aber wie schonmal geschrieben ist das nur eine etwa errechnete Zahl und kein exakter Wert. Trotzdem ist es die Basis für die 100% Akkuanzeige.

Jetzt wo du es sagst und ich nochmal nachgeschaut habe. :smiley: Habe auch nochmal im Datenblatt geguckt. Eigentlich sind es ja 20Ah Kapazität.Bin ich ja mal gespannt, wann da nen Update kommt, dass man mehr Akku nutzen kann und somit der Solmate mehr Nutzen hat.

Neue Software Version online 0.3.170-r, damit hat sich mein Problem das der Solmate sehr oft offline war (nur als Hotspot im WLAN zu sehen) fast erledigt, die erzeugte Leistung von den Paneelen ist auch wieder wie es vor der Version 0.169-r war, der Akku wird auch auf die eingestellten Prozent entladen.
Bin gespannt wann es für die App einmal ein Update gibt damit man auch da die Software Versionen sieht.

Neue Software Version online 0.3.172-r, wie es ausschaut ist man beim Akku laden wieder aufs alte Schema zurück gekehrt.

Frage. Wurde bei dir die neue SW automatisch aufgespielt?
Ich bin noch auf 0.3.123-rf3.

Was meinst du mit altem Schema? Was war beim laden der Unterschied?

Ja die neue Software wurde automatisch installiert.
Es wurde nicht so viel eingespeist dafür der Akku schneller geladen, mit der neuen Version wird der Akku nur wieder mit ca. 100W geladen, der Rest eingespeist.

Das mit dem 100 Watt Laden kann trügerisch sein. Ich weiß nicht, ob noch jemand von euch das folgende Phänomen beobachtet hat und ja man müsste ein wenig Zeit investieren, um das zu beobachten.
Also bei meinem Solmate ist es so, dass gemäß APP der Akku geladen wird mit ca. 100W, aber in Wirklichkeit entlädt er sich ganz langsam, wenn ich meinen Solmate über http://sun2plug:8001/ beobachte. Bei mir ist es aktuell leider Standard, dass er bei Sonne von morgens bis abends ab ca. 10 Uhr immer wieder zwischen 2 „Modis“ wechselt. Das heisst, dass er für ca. 20 Minuten eine Input power von ca. 550W und eine Power injection (Einspeisung) von ca.460W in http://sun2plug:8001/ anzeigt, aber gleichzeitg verringert sich der Battery state, obwohl in der EET-APP zum selben Zeitpunkt ein Laden dargestellt wird. Nach diesen ca. 20 Minuten reduziert er für die folgenden ca. 20 Minuten die Input power auf ca. 300W und Power injection auf ca. 50W, obwohl die Sonne voll auf die beiden Panels scheint. In diesem „Modi“ lädt er dann den Akku. Nach diesen 20 Minuten wechselt er wieder in den zuerst beschriebenen „Modi“. Und das geht dann den ganzen Tag so bis aktuell ca. 18 Uhr. Dies hat zur Folge, dass bei vollem Sonnenschein pro Stunde ca. 100W nicht erzeugt bzw. umgewandelt werden in nutzbaren Strom, weil er halt immer wieder die Input power runterreguliert, um den Akku zu laden und wenn die Sonne nicht von morgens bis abends durchscheint, besteht aktuell auch keine Chance, dass der Akku auf 100% geladen wird. Auf einen Tag mit vollem Sonnenschein kommen so aktuell mindestens 500W zusammen, die der Solmate nicht in der Lage ist, nutzbar zu machen.Habe jetzt schon mehrmals (alle 1-2 Wochen) EET angeschrieben und bekomme auch jedesmal freundlcih und sehr zeitnah eine Antwort, dass man meinen Solmate beobachtet, aber aktuell scheinen sie nicht in der Lage zu sein, das Verhalten meines Solmate abstellen bzw. ändern zu können. Hat von euch auch schon jemand so etwas beobachtet? Bei mir ist aktuell die SW 0.3.170-df drauf.

Ich kann deine Beobachtung bestätigen.

Nachdem ich den Eindruck hatte bei mir läuft keine automatische SW Aktualisierung habe ich EET angeschrieben und mir wurde vor ein paar Tagen die Version 0.3.172-r aufgespielt.

Habe mir heute die Zeit genommen und kann deine Beobachtung bestätigen.

Input bei knapp 600W. Einspeisung bei ca 465W. Ladung tröpfelt entweder noch oben oder nach unten. Ganz langsam. Nach ca 15 min wechselt der Input für ca. 5 min auf nur ca 400W und die Einspeisung auf nur mehr 40-50W. In der Zeit lädt der Akku deutlich. Dann beginnen wieder die nächsten 15 min.

Wo vorher bei meiner Version 0.3.123 in der früh lt. Anzeige noch ca 40-50% Akku da war sind es nun die von mir eingestellten 10%.
Dafür schafft es momentan der Akku nur auf max ca 90% Ladung wo es vorher schon um 15 Uhr 100% waren.
Gefühlt wird aber vom Akku nicht mehr oder weniger eingespeist. Scheint sich hauptsächlich in der Anzeige anders darzustellen.

Ok, das beruhigt mich etwas, dass ich nicht der einzige bin und es wohl nicht an einer defekten Hardwarekomponente liegt. Aber besser macht es das trotzdem nicht. Bei mir scheint nur morgens der Intervall zwischen den beiden Modis etwas kürzer zu sein. Bei mir leigt der Schnitt aktuell so bei ca. 20 Minuten je Modi. Am heutigen Sonntag, den 17.07.22, habe ich mal etwas mehr Zeit investiert und durch die eigentlich schon fast genau vorhersagbaren Wechsel zwischen den Modis konnte ich mal recht genau erfassen, wie viel Zeit er in welchem Modi verbringt.Von 10 Uhr bis 17:27 Uhr hat er ca. 3:18h im Akkulademodus (geriinge Einspeisung) und ca. 4:09h im Modus mit viel Einsspeisung verbracht.
Das heißt, für den heutigen Tag mit Sonne von morgens bis abends hat er ganz grob über den Daumen gepeilt und ganz ganz großzügig abgerundet 750-800W liegen lassen. Auch wenn ich das 1. Halbjahr 2021 mit einem 300W Panel und normalem 250W Wechselrichter und ohne Solmate mit dem 1.Halbjahr 2022 mit 2 Panels (zusammen 640W )ohne normalem Wechselrichter und mit Solmate vergleiche, Ist das Ergebnis eher bitter. Verringert hat sich der vom Versorger bezogene Strom eher nicht. Das liegt halt leider mit daran, dass er immer wieder in den Modi mit geringer Einspeisung wechselt und wenn man da halt gerade Verbaucher wie Waschmaschine etc. dran hat, bezieht man halt leider den Strom vom Versorger und nicht vom Solmate bzw. von der voll scheinenden Sonne.