[Community] Erfahrungsbericht EET SolMate B - Mini PV Anlage mit Batteriespeicher

Hab grad nochmal kontrolliert.
Bei mir sind es immer ca 5min mit verringerter Einspeisung.
Du hast ja SW 0.3.170 und ich 172.
Evtl habens da an den Zeiten was geändert.
Gegenüber meiner alten SW Version hat sich zwar das verhalten laden / entladen über den Tag geändert aber die eingespeisten Wh auf 24 Std. gesehen scheinen ziemlich gleich zu sein.
Ich habe hinter der Steckdose noch einen Shelly EM zum Vergleich der eingespeisten Energie verbaut und das stimmt relativ gut mit der Anzeige beim Solmate auf Port 8001 überein.

Noch ne Frage in die Runde. Habt ihr schon mal geschaut/geprüft/gemessen/ermittelt, was euer Akku an Leistung hat bzw. abgibt? Ich habe gestern mal gemessen und ermittelt und bin etwas erschrocken. Ausgangssituation war, dass ich den Solmate vom Netz genommen habe, damit sich der Akku bis auf 14000mAh (100%) lädt, dann die Panels vom Solmate abgestöpselt und Netzstecker vom Solmate mit Strommessgerät in die Steckdose und auch noch den Stand des bis dahin eingespeisten Stroms gemäß sun2plug aufgeschrieben. Dann gewartet, bis sich der Akku auf 2100mAh (15%) entladen hat. Dann wieder den gemäß sun2plug angezeigten Einspeisewert notiert. Differenz daraus ist 337W und der Strommesser hat 360W angezeigt. Diese verbrauchten 85% jetzt mal pauschal auf 100% hochgerechnet, ergibt bei mir ne Kapazität von 396-423Wh und das ist leider sehr sehr weit entfernt von den angegebenen 960Wh. Wie sieht das bei euch aus?

Hallo,

Ich kann es auch bestätigen. Bei ging es so auch ab der 0.3.170 so. Jetzt habe ich die 0.3.172. Hat sich nicht geändert.
Bin auch mit EET in Kontakt… Schau ma mal was da raus kommt.

Hi Enrico,

Ja, das ist bei mir auch so. Ich habe mit der API die Flüsse gemessen. Der größte Verlust liegt bei der Batterie.
Zusammengefasst:
Es fließt ca. 1200 Wh Richtung Batterie (über den ganzen Tag). Die Batterie wird aber nur mit 750 Wh aufgeladen (78%)
Beim Entladen von 700 Wh der Batterie (74%), fließt in der Tat nur 320 Wh ins Netz.
Bei den restlichen Komponenten ist der Verlust in Ordnung (zwischen 5 und 10%)
EET ist darüber auch informiert. Warten wir mal ab…

Mit der 0.3.169 hatte noch knapp 80% Ertrag. Mit dieser Version verliere ich weitere 10%.

1 „Gefällt mir“

Hey Phileas,

„gut“ zu wissen, dass es nicht nur mir so geht. Ich warte nun schon wieder seit dem 25.07.22 auf eine Antwort von EET. So langsam fühle ich mich auch etwas verarscht, da man Probleme aufzeigt, aber man wird nur vertröstet und Lösungen kommen nicht und aktuell ist der Solmate meiner Meinung nach sein Geld nicht wert. Ich fasse mal zusaammen:

  1. Updates funktionieren nicht automatisch und nur auf Anfrage, denn ich habe immer noch kein 0.3.172 drauf.
  2. Der Akku ist sehr weit von dem entfernt, was er leisten soll bzw. was man sich durch das Datenblatt auf der Homepage erhofft nutzen zu können.
  3. Die bedarfsgerechte Einspeisung funktioniert aktuell eher nicht und
  4. Von dem Vesprechen, dass man 100% Sonnenenergie nutzt, ist man auch so 30-40% entfernt, da die Elektronik zum Laden des Akkus ja pro Stunde so 20-30 Minuten runterregelt und anstatt 600W Input dann nur ca. 300W anliegen bei Sonne ohne Ende.
    Ich werde die nächsten Tage noch mal ausprobieren, wie der Ertrag ist, wenn ich nur ein Panel über den Solmate laufen lasse und das andere Panel mit nem normalen Wechselrichter betreibe. Auf die Weise kann ich dann wenigstens gewährleisten, dass ich meine Waschmaschine bei Sonnenschein auch mit Sonnenstrom betreibe und nicht Strom aus dem Netz beziehen muss, weil halt der Solmate wieder seine „Niedrigenergiephase“ hat und nur so 40-50W einspeist.
    Habe in meiner letzen Mail an EET auch noch einmal darum gebeten, die Mängel bis Ende August zu beheben. Wenn se das nicht schaffen, werde ich den Solmate wohl wegen dieser Mängel zurückschicken und mit dem Geld dann was sinnvolleres anfangen.

Hier nochmal ein Auszug vom gestrigen Mittwoch 03.08.2022 aus der APP, auf dem man schön die Berg- und Talfahrt sehen kann. Echt KATASTROPHE.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank an alle die fleissig berichten, bitte weiter so!

Das hilft vielen stummen Beobachtern (wie mir selbst) enorm sich ein Bild von der EET Anlage zu machen, und auch die Kaufentscheidung entsprechend zu fällen.

Aktuell hält es mich davon ab, auch nur eine Sekunde daran zu denken eine EET zu nehmen. Bei den Problemen kann ich auch jede 08/15 Anlage auf den Balkon schnallen. Vielleicht kommt was raus, vielleicht auch nicht… genau wie bei EET.

1 „Gefällt mir“

Wie angekündigt, habe ich jetzt seit Freitag dem 05.08.2022 nur noch ein 340W Panel am Solmate und mein zweites Panel mit 305W lasse ich über meinen alten schon vor dem Solmate vorhandenen EVT248 Wechselrichter laufen. Rechnerisch ergibt sich daraus zwar eine gesamte Wechselrichterleistung von 748W, aber dadurch, dass der EVT ja nur maximal 248W leisten kann und durch das über den 500W Wechselrichter vom Solmate laufende 340W Panel sind es dann effektiv ja „nur“ 588W (248W+ 340W). Mit dieser Konfiguration fahre ich um Welten besser, als mit 2 Panels am Solmate. Das Ergebnis dieser Konfiguration kann sich sehen lassen. Mit 2 Panels am Solmate bin ich seit Januar diesen Jahres, wo ich mein zweites Panel bekommen und angeschlossen habe, bis zum 04.08.2022 nur 4x über 3kWh Einspeisung gekommen und das war im Frühjahr (3x April und 1x Mai) und ein paar Mal knapp unter 3kWh. Mit der neuen Konfiguration bin ich seit dem 05.08.2022 bis heute nie unter 3,11kWh gekommen. Spitzenwert war bisher 3,91kWh und Durchschnitt bis zum 10.08.2022 ist 3,58kWh. Die Vorteile dieser Kombination sind, dass ich tagsüber bei Sonnenschein nie Strom aus dem Netz beziehen muss, was vorher teilweise der Fall war, da der EVT immer komplett einspeist und das ich abends noch Strom aus dem Akku nutzen kann. Das einzige Manko, das jetzt immer noch besteht, ist die Kapazität des Akkus und weiterhin die Berg- und Talfahrt den Tag über. Bei meiner letzten Messung hatte sich der eingespeiste Wert zwar schon auf ca. 550W verbessert, aber da fehlen halt immer noch 410W. Ich werde da am Wochenende auch noch einmal schauen, ob sich da was verändert hat, da der Solmate ja immer bisschen Zeit zum „Lernen“ bzw. Anpassen braucht. Jetzt ist aber merkwürdig, dass der Solmate mit nur einem angeschlossenem 340W Panel immer noch Phasen hat, in denen er eine Input power von 540W anzeigt, was ja nicht möglich ist, wenn nur maximal 340W ankommen können.
Fazit: Mit dieser Konfiguration kann ich erstmal leben und werde weiter hoffen, dass der Solmate von EET weiter verbessert wird, damit er hoffentlich in naher Zukunft mal mehr leisten kann als jetzt und hoffentlich zuverlässig gleichmäßig funktioniert, damit man nicht damit rechnen muss, Strom aus dem Netz zu beziehen, obwohl die Sonne voll auf die Panels scheint, was halt jetzt leider der Fall ist und bis zum 04.08.2022 bei mir der Fall war.

3 „Gefällt mir“

also ich habe solmate seit 3 wochen (im feb. 22 bestellt!!!, ewig vertröstet - die selbe leier…) bestätige, dass die einstellungen in der app (max. einspeisung, min. einspeisung, min. batteriestand) komplett fürn A… sind, tw. knallt die sonne, es werden über 500w verfügbar, trotzdem speist er dann tagsüber aus der batterie zu um, sagen wir 550w einzuspeisen, das, obwohl nur grundlast-verbraucher laufen (ca. 50-70watt). das war am anfang, ich hab mal reklamiert, aber keinerlei antwort vom support. mittlerweile werden nur immer ca. 50-80w eingespeist, auch wenn große verbraucher (bügeleisen, herd, waschmaschine od geschirrspüler) laufen. heute seit ein paar stunden knallt zwar die sonne, aber es werden 0w eingespeist, in der app sieht es so aus, als ob gar nichts von der PV käme. dann auf einmal um die 500w…ohne zutun. reboot hilft nix…ist diese software totaler murks und es wird eingespeist aber nie was angezeigt?

2 „Gefällt mir“

Welche Software Version ist bei dir installiert.

Gibt es irgendwo ein Kompendium von usern, wie man Softwarerevisionen abfragt etc.?

Ich kann nach einem halben Jahr Betrieb bestätigen, dass

  • von meinen max. möglichen 650Wp mit max. halber, aber sägezahnartig alternierend auch deutlich weniger Leistung eingespeist wird und der Rest ans Netz verschenkt wird - obwohl die Grundlast des Hauses nicht über 40W liegt
  • Solmate sogut wie nie erkennt, wenn ein Verbraucher eingeschaltet wird und dann mehr ins Netz gibt, z.B. solarer Ertrag 300W, Einspeisung 25-50W, obwohl minimale Einspeisung auf 40W steht. Verbraucher (Pumpe, Staubsauger, etc.) wird eingeschaltet - Einspeisung bleibt unverändert.
    Leider kann ich nicht per App steuern, dass er jetzt mehr einspeisen soll, indem ich minimal auf z.B. 250W erhöhe - das wird ignoriert.
  • mein Solmate in der App nicht anzeigt, wenn er im OFF-Grid Modus ist, nie.

Inzwischen nutze ich den Off-Grid-Modus und eine lange Kabeltrommel, wenn ich Verbraucher temporär verwende, die ich aus Sonnenstrom betreiben möchte. Das ist allerdings ziemlich umständlich, da ich dazu immer in den Garten muss, Solmate umschalten, Stecker in die Dose, Kabel verlegen - und hinterher alles wieder retour. Schade, dass die eingebaute Steckdose nicht grundsätzlich Strom aus dem Speicher liefern kann, das wäre eine enorme Erleichterung.

software 0.3.181-df2

Solmate G Benutzer hier, ich kann oben genannte Probleme unterschreiben!
SW Version: 0.3.172-r
(max. Einspeisung, min. Einspeisung) komplett für die Katze

es gibt kein CHANGE LOG von Solmate, in welche Version ist was geändert, bug-fixed, oder so was, Transparenz fehlt komplett

ich habe vorgeschlagen, dass Solmate soll Daten (real-time verbrauch) von Shelly Steckdose (Smart Plug) auslesen (über IP / API) und dann entsprechend Einspeisen, leider keine Antwort von EET über Zeitfenster wann die das Funktion machen können

ich wollte selber über Raspberry Pi script schreiben und Solmate über API kontrollieren (mehr einspeisen usw.) aber es geht leider nicht (EET Seite)

Wie kann ich die Software Rev. abfragen?

Gib im Browser die IP Adresse deines SolMate ein gefolgt vom Port 8001.
Also etwa so: 192.168.x.x:8001

Dann ganz unten auf „Settings“ - wieder unten unter „ Info on the actual software version“ steht bei Version dein Softwarestand.

Port 8001 wird aber nicht mehr gewartet, daher soll man Port 8080 nehmen.

Richtig. Nur bei älteren SW Ständen ist nur so die Version ersichtlich.
Meines Wissens gibt es keinen Port 8080 oder er funktioniert bei mir nicht.
Du meinst den Standardport 80?
Ich sehe gerade dass da unter EET Support inzwischen die SW Version ersichtlich ist. Scheint bei meiner Version 0.3.172-r dazugekommen zu sein.
Leider wird der Port 8001 nicht mehr gepflegt. Die Grafik für die Produktion finde ich schon praktisch.

Das mit Port 8080 war ein Fehler von mir, man kann sich über die Web App mit Seriennummer und Passwort anmelden
Solmate Web App
Oder im eigenen WLAN z. B. 192.168.1.100/#/milestones aber da dauert es immer sehr lange bis etwas angezeigt wird, über Port 8001 geht es wesentlich schneller.