Rollladen bedienbar mit Walli Roller Shutter wenn Zentrale (HC2) ausgefallen / nicht verfügbar ist

Hallo Forumsmitglieder,

ich habe vor meine Rollläden jeweils mit einem Walli Roller Shutter auszustatten.

Dabei stellt sich mir die Frage ob sich die Rollläden noch bedienen lassen wenn die Zentrale
z. B. durch einen Defekt temporär ausgefallen ist?

Oder muss ich einen herkömmlichen Wandschalter in Verbindung mit dem Roller Shutter 3 verwenden um die Bedienung zu gewährleisten?

Vielen Dank für eure Unterstützung.

VG
Tom

Das geht auf jedem Fall. Der Motor ist ja direkt an dem Walli angeschlossen. Dabei stellt sich die Frage - wie bedienst Du Deine Rollläden jetzt?

Hi jeep,

danke für deine Antwort.

Du fragst wie ich jetzt meine Rollläden bediene?
„Analog“ mit einem Gurtwickler :slightly_smiling_face:

Dann kann ich davon ausgehen das ich mein Licht auch ein- und ausschalten kann mit dem Walli Switch wenn meine HC2 mal ausfallen sollte?

OK, also Du willst oder musst dann Kabel vom Walli zum Motor verlegen. Das heißt Schlitze in die Wand hauen und 60er Loch in die Wand bohren für den Walli. Hm, das klingt nach viel Staub und Arbeit.
Alternativ könntest Du es auch ohne Walli machen und einige dieser Dreck-Arbeiten sparen. Aber vielleicht hat Du ja so etwas geplant.

Ich habe seit ca, 7 Jahren meine Rollläden elektrifiziert, musste nur Strom zum Rollladenkasten bringen für Somfy Motor und Roller Shutter 2. War nur ein wenig gipsen und streichen nötig. Schalter habe ich an keinem meiner 8 Rollläden. Alle werden mittels App oder Fernbedienung gesteuert.
Sollte das HomeCenter ausfallen geht es immer noch über die Fernbedienung die die direkte Assoziationen zu den Roller Shutter2 hat.
Und der Roller Shutter 2/3 wäre günstiger als der Walli. Der Walli sollte ja auch zu den anderen Schaltern und Steckern in der Wohnung passen.

ja, wir renovieren einen Raum komplett in unserem Haus und dann ist das Problem mit dem ‚Schlitze in die Wand hauen‘ und dem Staub kein Problem.
Und wir würden auch alle Steckdosen und Schalter mit dem Programm von Fibaro ausstatten wollen.
Das hängt aber davon ab, ob der Walli auch bei einem Ausfall funktioniert.

Du schreibst:
Sollte das HomeCenter ausfallen geht es immer noch über die Fernbedienung die die direkte Assoziationen zu den Roller Shutter2 hat.

Ich habe ja keine Fernbedienung mit einer direkten Assoziation sondern wenn dann nur einen normalen Wandschalter für die Bedienung. Mit einem Roller Shutter 2 oder 3 ist eine direkte Ansteuerung (ohne Zentrale) laut den Plänen für die Verkabelung von Fibaro möglich. Das funktionert meiner Meinung nach.

Aber so etwas habe ich aus den Anleitungen vom Walli Roller Shutter nicht rauslesen können.

Lediglich das mit einem Druck „oben“ oder „unten“ der Motor in Gang gesetzt wird und durch einen weiteren Druck gestoppt. Aber ich kann nicht herauslesen das dies ohne Zentrale auch funktioniert.

Und da uns das Design der Walli Serie sehr gut gefällt würden wir das gerne machen wollen und du sagst ja das dies funktioniert.

Vielen Dank für deine Bemühungen.

Auch wenn das Handbuch das nicht explizit sagt, die Verdrahtung im Handbuch bestätigt das.
Eine Fernbedienung kostet (Fibaro Keyfob) kostet nicht die Welt und ist bedeutend schneller als die App oder der Gang zum Walli, da sie meistens auf dem Tisch dem der TV Fernbedienung liegt.

Guten Morgen

Da hätte ich noch einen Einwand zu.
Wie ist es mit der Langzeitverfügbarkeit des Fibaro Schalterprogrammes bestellt ?
Mag ja sein das dir das Design gefällt, das ist halt Geschmacksache, aber wenn du mal nach einigen Jahren oder Jahrzehnten nachrüsten möchtest, so sehe ich da ein Problem.
Ich habe hier im Haus vor ca. 35 Jahren Busch&Jäger eingebaut und bekomme das Programm immer noch.
Auch bei Busch&Jäger ist es Geschmacksache ob das einem gefällt, aber das bekommst du Garantiert noch Jahre später im Laden, Großhändler oder bei Ebay zu kaufen.
Es muss ja auch nicht Busch&Jäger sein, Jung, Gira, Kopp, usw. gibt es da auch noch und die haben auch Langzeitverfügbarkeit.
Auch lassen sich die Abdeckungen leicht tauschen wenn man mal ein anderes Design haben möchte.
Auch meine eingebauten Komponenten passen immer noch die Top aktuellen Abdeckungen.
Auch ist die Variantenvielfalt Gewaltig bei den Genannten Herstellern, da gibt es alles was das Herz begehrt, Fibaro ist da doch schon sehr eingeschränkt und hat vergleichbar maximal 1% Varianten gegenüber den Platzhirschen. Nur ein Beispiel 2 fach - 5 Fach Rahmen ? Abdeckungen in Farbe der Wand oder Küchenzeilenverblendung usw.

Wenn dir das allerdings egal ist vergesse meine Mail, ich wollte nur mal darauf hinweisen, das vergisst man schnell und nach 10 Jahren mal eben ein Schalter hier oder Steckdose da, schon hat man ein Designproblem wenn es das nicht mehr gibt.

Schöne Grüße aus dem Sauerland !
Frank

2 Like

gute UP Schalter für Busch Jäger, Gira und Merten:

so etwas in der Art werde ich auch umsetzen. Aber mir geht es ja darum, sollte meine HC2 mal ausfallen, möchte ich die Rollläden dennoch bedienen können. Und das ist dann ja mit einem z.B. Keyfob auch nicht gegeben.

Hallo Berges01,

dein Einwand ist völlig berechtigt.

Wir haben in unserem Haus alle Schalter usw. von Gira (nicht weiß sondern farbig).
Als wir einen Ersatz benötigt haben, weil eine Blende kaputt gegangen ist, gab
es dieses Programm leider nicht mehr. Wir hatten die Schalter zu diesem Zeitpunkt ca. 12 Jahre.

Das Problem gibt es also auch bei den namhaften Herstellern von Schaltern und Steckdosen.

VG
Tom

1 Like

Hallo Luenie,

danke für den Hinweis.

VG
Tom

Das habe ich Dir schon im ersten Post geschrieben. Die Fernbedienung kommuniziert in diesem Fall direkt mit dem RollerShutter.

Also ich nutze die TechniSat Schalter am HC3.
Die Rollos lassen sich natürlich auch bei Ausfall vom HC3 noch bedienen. (Ohne eine Assoziation einstellen zu müssen.)
Ein Tippen nach oben oder unten lässt die Rollos komplett hoch- oder runterfahren. Hält man den Taster gedrückt fährt das Rollo solange in die gewünschte Richtung bis man loslässt. (Nebenbei ist der Rolloschalter auch Szenenschalter (16 Stück)).

:unamused:

Das ist doch logisch das man in diesen Fall keine Assoziation am Schalter braucht. Ich sprach von der Fernbedienung, deren Komfort niemand mehr missen möchte.