HC2 mit Popp RM

Moin,

ich habe schon seit einiger Zeit 6 Popp Rauchmelder in meiner Installation.

Letzte Woche wurde ein RM durch Wasserdampf ausgelöst, alle anderen lösten wie konfiguriert ebenfalls aus.

Leider konnte ich den Alarm nicht „quittieren“, ich musste überall die Batterie entfernen.

Am nächsten Tage wollte ich die Melder wieder in Betrieb nehmen, dies führte zur erneuten Auslösung.

Ich suche jetzt nach einer Möglichkeit, die Melder bei einem Alarm zu reseten.

Habe gelesen, dass dies per VD möglich wäre, habe aber leider keinerlei Ahnung von LUA bzw. dem Anlegen eines VD.

Kann mir wer behilflich sein?

Mit freundlichen Grüßen
Jan

Hallo, ich hatte damals das gleiche Problem mit dem Netzwerküberlauf der Popp RM.
Ich habe dann mit dem Hersteller geschrieben, der meinte, dass dies ein generelles Problem bei der Integration im Fibaro HC ist.

mit einem Script kann man die automatische Vernetzung deaktivieren. Die RM können dann per Association miteinander verbunden werden. Funktioniert auch und man hat nicht mehr das Problem mit dem Netzwerküberlauf. Die Melder schaukeln sich dann nicht gegenseitig hoch.

Da ich leider nicht weiß, wie man den schön formatierten LUA Code hier einfügt, dies mal als „TEXT“

–[[
%% properties
%% globals
–]]

–Dieses Skript deaktiviert die automatische Vermaschung der Popp 004001 Rauchmelder,
–durch die es bei alarmen zu einem Netzwerküberlauf und nicht endender
–Alarmierung der Melder kommt

local ID = 123
local parameter = 5
local size = 1
local value = 0

function changeParameter(deviceid,set_parameter,set_size,set_value)
local http = net.HTTPClient()
http:request(„http://127.0.0.1:11111/api/devices/“…deviceid, {
options = {
method = ‚PUT‘,
headers = {},
data = ‚{„properties“:{„parameters“:[{„id“:‘…set_parameter…’,„size“:’…set_size…’,„value“:’…set_value…’}}]}’,
timeout = 10000
},
success = function(response)
local result = response.data;
if response.status == 200 or response.status == 201 then
fibaro:debug(‚Status: ’ …response.status… ’ - Parameter geändert‘)
else
fibaro:debug(‚Error: ’ …response.status… ’ - Zugriff verweigert‘)
end
end,
error = function(err)
fibaro:debug(’[ERROR] ’ … err)
end
})
end
changeParameter(ID,parameter,size,value)

Vielleicht hilft dir das ganze ja auch weiter.

LG