Fibaro Starter - Wie geh ich das an?

Hallo Forum, mir ist durch einen glücklichen Zufall ein Home Center 2 mit etlichen Heat Controllern, Wall Plugs, Motion Sensor, Button, Single und Double Switches, Door Window Sensor 2 für kleines Geld zugefallen und ich spiele da seit ein paar Wochen mit rum.
Dazu noch Zigbee Lampen die ich über Philips Hue Bridge in das HC2 gebracht habe.

Mir stellen sich eine Menge Fragen und sehr sehr sehr vieles wurde in diesem Forum auch schon beantwortet.
Manchmal stelle ich mir die Frage ob Lösungen aus dem Jahr 2018 heute noch der Weg sind den ich gehen soll und so komme ich zu meinem ersten Post hier und hoffe ihr könnt mir helfen.

  • wie sollte ich mir dem Thema Scenen nähern? Geht heute alles mit Magic Scenes oder grafischen Scenes? Oder sollte ich mich mit dem Thema LUA beschäftigen.
  • Da ich vermute das diese Frage mit „LUA ist elementar“ beantwortet wird, hier die nächste Frage: Wie nähere ich mich dem. Kenne mich mit Programmiersprachen (ehr den alten) schon aus, bin aber auch nicht so der Autodidakt. Wie bekommt man einen leichten Einstieg?
  • So einfache Dinge wie, wenn das Fenster auf ist regele das Thermostat runter, ist das Fenster wieder zu gehe auf den Heizplan - geht nur über LUA (die Lösung aus 2018 mit dem Urlaubsmodus)?
  • Übersetzungen der Parameter, was bedeutet scharf und nicht scharf und warum gibt es geöffnet und nicht geöffnet nicht als Parameter in der grafischen Darstellung. Und dieses tamper, was bedeutet das. In der Oberfläche im HC2 steht es auf deutsch, bringt mir nix wenn ich das in LUA nicht finde.

Ihr merkt es fehlt an grundlegenden Dingen, wo und wie mache ich mich da schlau um hier im Forum nicht zu nerven…

Was ich toll fände wäre ein kleines Tablet was im Flur hängt und die wichtigsten Informationen (Wetterdaten von netatmo, Garage ist offen, Temperatur im Wohnzimmer, oder ähnliches) anzeigt, hat da jemand eine Idee?

Das ganze Thema macht riesig Spaß!
Gruß aus Köln!

Mit welcher Motivation hast du dir das Fibaro HC2 plus den Modulen gekauft?
Nur weil du ein Konvolut an Heimautomatisierung einfach mal billig erstehen konntest sicherlich nicht.
Wo und wie willst du es einsetzen?
Haus, Wohnung? Neubau, Sanierung?
Oder einfach zum Spaß das bestehende Wohnobjekt Stück für Stück intelligent machen?
Letzeres wird sicherlich spannend, da dir die tiefen UP Dosen fehlen und ziemlich wahrscheinlich auch die die notwendige 3 Draht Installation der Verkabelung nicht vorhanden sein wird.
Wenn du nach einem Hobby suchst bist du mit dem HC2 sicherlich fündig geworden. Wenn du nach einer einfachen funktionierenden Hausautomatisierung suchst eher nicht.
Ich verwende sowohl LUA als auch Block Szenen. Funktioniert beides sehr gut. Tiefer in LUA mag ich mich aber nicht einarbeiten.
Die Lösung der Steuerung über Tablets im Wohnobjekt habe ich mit alten iPads und Android Tablets verwirklicht. Allerdings verwende ich zur individuellen Gestaltung der Oberfläche Mediola, da mir Fibaro zu wenig Flexibilität bietet.
Deine Frage nach Lösungen von 2018 und ihre heutige Gültigkeit bzw. Zukunftsunsicherheit verstehe ich nicht ganz.
Und zum Schluss noch ein herzliches willkommen im Forum.

Hallo mib,

die erste Idee war mit den Heizkörperthermostaten auch den Stromverbrauch zu senken und ich glaube das funktioniert auch ganz gut, bei uns gibt es etliche Räume die ganztätig durchheizen obwohl man die nur wenige Stunden braucht. Da bin ich mit dem Heizplan auch schon sehr weit und das klappt auch!

Wir haben ein Einfamilienhaus aus den 60ern mit An und Umbau in 2008. Meine Intention ist nicht das ganze Haus smart zu gestalten, da fehlt es ganz wesentlich am Geld und ich bin mir auch nicht sicher ob ich das so wollen würde.

Klar die Dosen wären zu klein und an sehr vielen wird auch nur der L geschaltet. Aber es gibt auch viele Ecken wo es überhaupt kein Problem wäre etwas zu verbauen. 3-Draht? Reichen nicht 2???

Gartenbeleuchtung z.b. hier werde ich einen Schalter einbauen versuchen den so zu steuern das diese angeht so 1 Stunde nach Sonnenuntergang und 3 Stunden später automatisch wieder ausgeht.

Hab draussen an der Garage einen Türöffner Sensor angebracht und meine Idee ist jetzt um 22 Uhr zu checken ob die Garage zu ist und wenn nicht dann kommt eine Nachricht über die App und zusätzlich lasse ich im Flur ein kleines rotes Licht angehen.

Finde das Thema unglaublich spannend und es macht auch riesig Spaß sich damit ausseinander zu setzen.

Lösung von 2018: Meine Vermutung war das man früher mit dem HC2 vielleicht nicht alles mit den Magic Scenes und den grafischen Scenes sich zusammenklicken konnte. Wenn ich also eine LUA Lösung finde die hier im Forum aus 2018 ist könnte es doch sein das man das mittlerweile ganz einfach mit 3 klicks sich auch zusammenbauen kann ohne in den Editor zu müssen… zu naiv gedacht?

Wo finde ich mehr zu LUA? Wie kann ich mich dem nähern? Habe auch noch die Philips Hue Bridge und wenn man die Leuchten mehr als schalten will dann braucht man LUA - richtig? Und eigentlich habe ich auch voll Bock den Code der da steht zu verstehen!

Mediola schaue ich mir an!

Gruß
Knut

Hallo Knut

Das mit dem Sparen ist so eine Sache.
Wenn man überlegt was das alles kostet ist es fraglich ob das wieder rein kommt.
Ob das bei er Ökobilanz so alles stimmt ist auch mal fraglich.
Wenn du das aus dem Komfort-Winkel betrachtest und auch dem Männerspielzeug dann ist das schon was feines.
Da kann man basteln und Tüfteln und einiges Automatisieren alles prima.
Ich bin da auch so einer der gerne damit rumspielt und jede Menge versucht und bastelt.
Es spart schon einiges an Heizkosten aber das hätten Gesteuerte Thermostate auchj gekonnt dafür muss man kein SmartHome haben.
Seih es drum es macht Spaas und als Hobby betrachtet nette Geschichte.
So zu dem Thema Dokumentation, das ist so eine Sache ich habe mal Hier mal Da etwas gefunden.
Ich bin aber Vorbelastet mit der Programmiererei und muss nicht alles lernen sondern nur das LUA Spezifische.
Hier mal das was ich gefunden habe :
https://www.lua.org/manual/5.1/de/
https://www.tutorialspoint.com/lua/index.htm
https://manuals.fibaro.com/home-center-3-lua-scenes/
https://wiki.multitheftauto.com/wiki/DE/Lua_Tutorial#Syntax
https://manuals.fibaro.com/home-center-3-quick-apps/
http://www.activevb.de/tutorials/tut_lua/tut_lua.html
http://lua-users.org/wiki/TutorialDirectory
http://lua.lickert.net/
https://www.domotique-fibaro.fr
https://docs.coronalabs.com/guide/index.html

Diese Links benutze ich wenn ich mal was suche.
Möglicherweise helfen die Dir weiter!
(GOOGLE Übersetzer hilft !)

Gruss Frank

Hallo Frank, danke für die Links das schau ich mir mal an! Du hast recht, das ist alles unglaublich teuer und ist, wenn man es kauft, schwer vor der Frau zu rechtfertigen…
Gruß
Knut

1 Like

Na ja, jedes Hobby kostet Geld. Und teuer ist bei der Hausautomation relativ. Nimm KNX oder Loxone und dann ist teuer gerechtfertigt. Das Fibaro „Männerspielzeug“ ist dagegen fast billig.
„3-Draht? Reichen nicht 2???“
Lieber knut34 das kann wohl Kollege Berges01 als Profi am besten erklären.
Du musst auf jeden Fall genügend stromführende Module verbauen um das meshed network stabil zu machen.

Hallo wenn ich schon angesprochen werde, 2 Drähte reichen bei einem Dimmer.
Ein normales Modul benötigt 3 Anschlüsse-
L = Phase, N=Null und x=Schalt oder Lampendraht.
image


Da muss man überlegen was man den möchte.
Nicht jede Leuchte ist Dimmbar und ich bevorzuge immer einen 3 Draht Anschluss das ist sicherer was die Funktion betrift.
Nun habe ich aber auch meist eine Steckdose unter den Schaltern da erübrigt sich die Überlegung 2 oder 3.
Zu den Kosten was @mib schreibt, da hat er recht KNX oder Loxone ist schon eine recht kostspielige Sache und auch die Programmierung usw. ist nicht so mal eben.
Was die Kosten betrifft kann man sich auch mal den „homee“ ansehen je nach dem was man machen möchte ist der völlig ausrechend und preiswerter und „universeller“ als der HC3. Aber mir reichte er nicht aus da ich mehr als nur Blokszenen machen wollte.
Der Markt für solche Teile ist unüberschaubar geworden, mancher schwört auf eine Controllerlösung und andere setzen auf eine Softwarelösung (OpenHub z.B).
Da einen zu beraten ist schon sehr schwer da kommen dann die Fragen auf, was möchtest du machen, was kannst du, Hast du schon mal Programmiert, Traust du dich an einen RasPi.
Fakt ist es ist für den Normalen Hausgebrauch ein Spielzeug für Frauen oder Männer je nach dem wie Technikverliebt die sind.
Die Profisysteme wie z.B KNX ist was für Bürogebäude, Industrie, Öffendliche Bereiche usw.
Jeder der Home oder Profi Werkzeuge einsetzen möchte wird viel Lesen und Fragen stellen müssen um sich ein Bild zu machen. Kritisch hinterfragen und nicht jedem das Vertrauen schenken denn da wird viel aus Profitgier geflunkert wie überale.
Solche Foren wie dieses hier oder auch die vielen Anderen die es giebt verschaffen einem schon einen Guten Überblick. Stelle man Fragen an Kritische und Verliebte Leute dann sieben und Endscheiden.
Das ist die einzige Möglichkeit und auch dann ist man hinterher immer schlauer denn nichts ist so sicher als das der Pathologe es hinterher immer zu 100% weis.
Gruß Frank

Ok, ich war jetzt bei dem Problem das die Schalter in alten Häusern häufig nur den Stromführenden Schalten und keine Nuller in der Dose haben. Mit dem Lampendraht sind es natürlich 3!

Mir macht es total viel Spass und Programmieren ist eigentlich genau mein Ding. Die Syntax ist ja schnell gelernt aber es ist doch mühselig…

Nehmen wir mal einen Windows/Door Sensor.

  • Magic Szene: geöffnet/geschlossen/scharf/unscharf/ausgelöst/nicht ausgelöst.
  • grafischen Szene: ausgelöst/gesichert/Tamper ausgelöst/Tamper nicht ausgelöst/scharf/unscharf
  • LUA Editor: hier muss man wissen wie der Parameter heisst…

Scharf/Unscharf hab ich an vielen Ecken entdeckt, denke das ist für die Alarmfunktion. Lasse ich erstmal raus. Aber sowas simples wie geöffnet/geschlossen gibt es in der grafischen Szene nicht und die stelle ich mir zusammen um im Anschluss diese im LUA Editor zu bearbeiten.
Und was hat es eigentlich mit diesem Tamper auf sich? Mit „manipulieren“ komme ich nicht weiter…

Übersetzungstabellen dafür gibt es nicht vielleicht irgendwo?

Und bis ich erstmal geschnallt habe das ich die ID eines Gerätes aus der Browserzeile bekomme! Das ist wirklich fies… die hätte man ja auch noch in der Anwendung unterbringen können!!!

Der Hinweis: „Du musst auf jeden Fall genügend stromführende Module verbauen um das meshed network stabil zu machen.“
Ich denke mal das ein Heizungsthermostat kein stromführendes Modul ist. Wie ist es mit einer Schaltbaren Steckdose von Osram die über die Philips Hue App eingebunden ist. Nimmt die auch am Meshing teil?

Danke euch! Macht trotzdem alles riesig Spaß!!!

Gruß
Knut

Hallo @knut34

Das mit den Tür/Fenster Sensor kann ich dir leider nicht beantworten.
Ich benutze einen HC3 und da frage ich dir Teile mit
if fibaro.getValue(Sensor_ID, „value“) == true then
an.
true = geschlossen
Die jeweilige ID des Sensors bekomme ich aus der Geräteliste.
Wenn ich nicht weis wie ich die Teile abfragen kann, so benutze ich erst die Block Szenen und erzeuge mir da eine Demo Abfrage und wandele dann in LUA um und „schwup die wup“ habe ich die gewünschte Info.

Was für ein Gateway benutzt du den ?

Zum Mash:
Ich habe hier ein Haus über 3 Etagen mit 3 x 94m² wenn du da nicht genügend Strombetriebene Geräte wie z.B FIBARO FGS-224 oder Qubino Flush 2 Relais benutzt wird das nichts.
Alle Geräte die Strombetrieben sind und z-Wave-Geräte sind bauen ein z-Wave-Mash auf.
Bei den Anderen Protokollen ist es genau so, nur wo Z-Wave drauf steht ist auch Z-Wave drin. :wink:
Die Steckdose von Osram z.B die hier : OSRAM Smart+ Plug, ZigBee schaltbare Steckdose, für die Lichtsteuerung in Ihrem Smart Home, Direkt kompatibel mit Echo Plus und Echo Show (2. Gen.), Kompatibel mit Philips Hue Bridge: Amazon.de: Baumarkt
Hat ZigBee und nimmt nicht an anderen Protokollen als ZigBee teil.
Wenn du da eine haben möchtest die das Z-Wave Netz verstärkt musst du z.B diese hier benutzen :
Paperllong NAS-WR01ZE Z-Wave Smart Netzstecker EU-Steckdose Repeater Extender Steckdose Smart Home Automation Alarmsystem: Amazon.de: Küche & Haushalt
An so einem Teil habe ich meine Weihnachtsbaumbeleuchtung dran hängen und benutze diese wenn ich Probleme mit dem Z-Wave Netz habe um zu sehen ob es an der Empfangsleistung liegt.
Die Montiere ich dann auf halber Strecke zwischen einem Strombetriebenen Gerät und dem Gerät was Probleme bereitet.
Mittlerweile habe ich aber genug Geräte hier im Haus und Mein Mash ist Stabil und bereitet keine Probleme mehr.

Grüße aus dem Sauerland
Frank