Fibaro Smart Implant und Hörmann Ecostar Liftronic

Hallo,

ich bin heiße Frank und komme aus der Nähe von Warstein im Sauerland. Ich beschäftige mich seit knapp drei Monaten mit meinem Smarthome und habe bis jetzt ca. 20 Steckdosen, Lichter, Schalter und Schaltrelais verbaut. Ich lese hier schon etwas länger mit und konnte auch schon einiges lernen.

Aber jetzt komme ich nicht weiter. Ich habe einen Hörmann Garagentorantrieb und würde den gerne per Smart-Implant in mein ZWave Netz einbinden. Ich habe auch Anleitung und Anschlussbeispiele für andere Hörmann Antriebe hier gesehen (Z.B: hier: Einbindung Hörmann Garagentorantrieb Typ ProMatic), aber ich weiß nicht, ob das für mein Tor funktioniert.
Ich habe nur 4 Klemmen zum Anschluss eines externen Tasters oder einer Lichtschranke, und anscheinend keine Klemme für die externe Stromversorgung?

An den Klemmen 1 und 2 ist ein externer Taster auch von Hörmann angeschlossen. Wenn ich da mit dem Multimeter messe, liegen ca. 15V an.

Kann ich den Smart Implant parallel zum Taster an die Klemmen 1 und 2 anschliessen und versorge den Smart Implant extern mit Strom oder gibt es noch eine Möglichkeit, den vom Antrieb aus mit Strom zu versorgen?
Die Klemmen 3 und 4 unterbrechen doch nur das Zufahren des Tors, wenn die Lichtschranke ein Hindernis erkennt, und sind damit dann nicht geeignet, dort den Smart Implant anzuschliessen, oder?

Sorry für die ganzen Fragen, würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiter helfen könnte. Danke schon mal im Voraus.

Hallo von Frank (Halver) zu Frank (Wahrstein also um e Ecke).

Benutze den Fibaro FGS-214, der kann 24VDC und 230VAC als Versorgung.
Dann hat der einen Potentialfreien Relaiskontakt.
Da du das SmartImplant nicht so an dem Antrieb betreiben kannst ist das eine Möglichkeit.
230V hast du ehe in der Nähe weil die Steuerung einen Schukostecker für die Versorgung hat.
Dann benötigst du nur eine Abzweigdate sowie eine Schukosteckdose (Die musst du eh haben.
Alles in die Abzweigdose und fertig. Den Relaiskontakt einfach an den Tasteranschluss und alles läuft.
Kannst aber auch einen Qubino Flush 1 Relais benutzen das ist genau so gut.
Grüße aus den Sauerland in´s Sauerland Frank

Hallo Frank,
danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Müsste ich das Relais (Qubino oder Fibaro) dann paralell zum Taster anschliessen, oder käme der Taster an den Eingang vom Relais? Also I1,2 oder 3 beim Qubino bzw. S1 oder 2 beim Fibaro?
Der Taster ist ein PB3 von Hörmann.

Du kannst den Taster am Modul anschließen und das Reais am Tastereingang des Toorantriebes so habe ich es bei meinem Rademacher-Toor auch.

Alles klar, vielen Dank, ich werde die Zeit zwischen den Feiertagen nutzen, und das mal umsetzen.

Ich bin endlich dazu gekommen, das mal anzugehen, und wollte hier abschliessen, auch falls hier noch jemand mit der gleichen Frage reinstolpert, indem ich kurz zeige, wie ich das Modul angeschlossen habe.

Den Taster PB1 mit der Minusleitung an S1 anschliessen hat zu mindestens in diesem Fall nicht funktioniert, weil der mit Plus und Minus angeschlossen werden muss, um zu funktionieren. Ich habe den jetzt parallel zum FGS-214 angeschlossen.
Im FGS-214 habe ich Parameter 20 auf 0 (Default) gelassen; Parameter 150 auf 2 gestellt; Parameter 152 auf 1 und Parameter 154 steht auf 5 (Default).

Ich kann das Garagentor jetzt über mein Smartphone, die Funkfernbedienung und den Taster betätigen, funktioniert prima. Die Reichweite von Z-Wave begeistert mich auch, W-LAN funktioniert in der Garage nicht mehr, aber Z-Wave kommt an.

Vielen Dank noch mal an Berges01 für die hilfreichen Tipps!

1 Like