Fibaro RGBW Dimmer (Analoger Modus?)

Hallo an das Forum,
ich werd nicht so ganz schlau aus dem Manual des RGBB Dimmers von Fibaro. Ich habe den Dimmer mit seinen 4 Eingängen hinter ein RGBW Touchpanel mit Farbring und Farbtasten geklemmt. Funktioniert prinzipiell aber das mit den Farben haut noch nicht ganz hin und an/aus auch noch nicht so recht.

Bitte bestätigt oder korrigiert mal meine Annahme. Ich glaube ich muss den RGBW Dimmer im Analogen Modus betreiben, da ja vom Touchpanel für jedne Kanal ein analoger Input kommt (0-10V) [Fig. 10 im Manual: http://manuals.fibaro.com/content/manuals/en/FGRGBWM-441/FGRGBWM-441-EN-A-v1.01.pdf] Richtig oder falsch?

Laut Tabelle [Eintrag 8, analoger Modus] wäre das dann Hex: 1000 oder Dez: 4096. Hab ich da jetzt schon alle 4 Inputs? Oder muss ich das für jeden Input setzen? Das wären dann, wenn ich alle 4 Input konfiguriere Hex: 4000 oder Dez: 16384?

Hat jemand schon eine ähnliche Konfig? Oder muss ich am Ende eine gänzlich andere RGBW Konfig wählen?

Danke vielmals für eure Hilfe!

Ich habe meine Idee / Annahmen mal visualisiert. Solltet Ihr einen Fehler erkennen bitte einen Hinweis wo der Denkfehler liegt. Vor allem hoffe ich das ich richtig gerechnet habe. Theoretisch brauche ich ja alle 4 Ins auf Analog, um das Signal vom Touchdimmer für jedne Kanal korrekt zu verarbeiten (sofoenr das überhaupt geht). Ich messe die Ausgänge des Touch Panels heute abend nochmal durch. Wenn ich also alle Input analog haben will dann komme ich auf einen Decimal Wert von 34952, da die Kofigurationswerte im Z-Wave Network Short sind können die maximal 32767 sein und größere Werte werden negativ dargestellt… Rechnung siehe Bild. Das macht dann -30582 :slight_smile: Oder nicht?

Danke für eure Hilfe!

fibaro_rgbw_dimmer_schaltung_touch.jpg

Hi snador,

kannst du uns erklären was du mit dieser Konstruktion erreichen willst?

Die Input-Kanäle IN1 - IN4 reagieren ausschließlich auf eine Spannung. Ich glaube nicht, dass aus dem Ausgang deines Touchpanels 0-10V kommen oder? Da kannst du nichts “digitales” rein schicken. Moderne LEDs werden durch PWM (Pulsweitenmodulation) gesteuert. Das macht der Fibaro RGBW Dimmer für dich. Du steuerst ihn normalerweise über die Software.

Ältere LED-Leisten waren etwas anders aufgebaut und hatten ein Vorschaltgeräte. Dort konntest du die LEDs durch anlegen einer Spannung zwischen 0V und 10V dimmen.
Diese Möglichkeit dieser Ansteuerung gibt dir der Fibaro RGBW Dimmer noch. Wenn du lustig bist kannst du das mit Batterien austesten. Ich glaube 10V ist aus und 0V ist Max.

Wie gesagt ich weiß nicht was du mit dieser Konstruktion erreichen willst, aber du könntest das Touchpanel evtl parallel zum Fib-Dimmer schalten.

Die von dir erwähnte Tabelle verstehe ich so, dass damit auch andere z-wave kompatible Geräte den Fibaro RGBW Dimmer ansteuern können, wenn du kein HCx verwendest.
Vielleicht kann mich da jemand aufklären.

Gruß
Gerhard

Hallo Gerhard, Du hast Recht! Nach meiner ganzen Recherche bin ich zu dem Schluß gekommen - so funktioniert das alles nicht. Insofern sind auch die Tutorials den Fibaro RGBW Dimmer hinter einen Infrarot Controller zu schalten fehlerhaft :slight_smile: Aus folgendem Grunde:

Die Inputs des Fibaro RGBW Dimmers können quasi auf 3 Arten reagieren…

1: auf Schalter – hier ist ein dauerhaft geschlossener oder offener Stromkreis dafür verantwortlich, einen oder alle Farbkanäle zu schalten. Hier ist quasi die Spannung 12V dauerhaft an oder aus dafür verantwortlich etwas zu schalten. Diesen Zustand haben wir schon mal nicht, da der Infrarot Controller auf jedem Farbkanal irgendwas zwischen 0-12V liefert um die Farbe zu schalten und jeder Zwischenwert den Farbkanal manipuliert.

2: auf Taster – hier ist ein kurzes Schließen des Stromkreises für ein Signal verantwortlich um etwas zu schalten also alle oder einzelne Farbkanäle, je nach gewählten Modus. Diesen Zustand haben wir am Infrarotcontroller auch nicht :slight_smile:

3: auf 0-10V analoge Signale. Dies kommt dem Modus schon am ehesten entgegen, allerdings ist ein analoges Steuersignal von 0 bis 10 Volt eben keine Spannung von 0-12 Volt wie aus dem Controller.

Damit eine Steuerung des Fibaro durch einen externen RGB Controller wirklich funktioniert (also keine Taster oder Schalter) bräuchte es einen RGB oder RGBW Controller welcher 0-10V analoge Steuersignale rausbringt. Die sind rar und recht teuer, z.B von Sunricher. Oder man nimmt einen Controller oder Touchpanel auf DMX Basis und hängt dahinter einen Konverter von DMX => nach 0-10V … Auch hier wird die Konfig recht teuer :slight_smile:

Ich bleibe allerdings dran, da ich die Steuerung eines RGBW Stripe über ein komfortables RGBW Touchpanel als auch über den Fibaro Dimmer in Kombination sehr sinnvoll erachte…

Mit dem hier könnte es funktionieren: http://de.sunricher.com/0-1-10v-serie/0-1-10v-signal/rgb-w-led-steuerung-mit-glas-touch-oberflache-1-10v-sr-2811-1-10v.html

Was ich mir prinzipiell vorstellen ist ein RGBW Tocuh Panel in der Wand gekoppelt an einen Fibaro. Das ist für mich komfortabel :slight_smile: Ich möchte keine unzähligen Taster und Schalter.

Soweit… Grüße

Noch ein Nachtrag:

Vielleicht gitb es ja auch eine andere Lösung als die in meiner Denke :slight_smile:

Ich möchte erreichen das wenn ich in die Küche komme, ich die RGBWs in der Küche komfortabel mit einem Touch schalten und farblich steuern kann. Ich habe 1cm starke Acryl Panels in der Küche die farbliche Akzente setzen aber in Weiß auch als Küchenlicht dienen auf der Arbeitsfläche. Gleichzeitig möchte ich auch, dass dieser Status an die Z-Wave Zentrale zurückgeliefert wird, dass wenn ich in der App die Farbe anpassen / verändern kann. Ein Parallel schalten wird hier nicht funtkionieren denke ich da dann der Fibaro nicht den Status hat welchen ich am Touchpanel ausgewählt habe :slight_smile:

Zusätzlich soll das RGBW Licht in der Küche ja auch für andere Dinge genutzt werden, z.B: Wenn der Papiermüll dran ist blau oder die Fenster noch offen wenn wir das Haus verlassen - oder ähnliches - was ein SmartHome halt so können soll.

:slight_smile: Grüße

Eventuell wäre auch denkbar hinter jeden 12Volt PWM Kanal des RGBW Touch Dimmers einen Converter zu hängen:

http://www.ebay.de/itm/XD-39-PWM-to-Voltage-Converter-Module-DC12V-30V-0-100-PWM-to-0-10V-/262661309921

der aus dem Kanal einen 10V analogen Steuerkanal macht…

Hmm?

Rückmeldung wirst du nur bekommen wenn du ein z-wave kompatibles Panel nutzt, das du in das HC integrierst. Damit sagst du dem HC dann was es machen soll.
Ich hab mir (für eine anderen Zweck) ein 7" Handy für 1OO€ gekauft. Wenn ich deine Ideen so lese bist du da wahrscheinlich preislich gut dabei. Das hängst du dir an die Wand und kannst dann das HC steuern. Damit bist du dann auch deine anderen Probleme los, da das HC jederzeit über den Zusatnd deines RGBW-Dimmers informiert ist.

csm_fibaro_titel_8c7b53dece.jpg

Hallo Gerhard, darüber habe ich auch schon nachgedacht aber dann ist alles wieder Netzwerkabhängig. Und zudem nicht so schnell wie ein Schalter. Soll das Handy nicht ständig laufen muss ich es erst einschalten, läuft es permanent ist es eine unglaubliche Verschwendung :slight_smile: Der WAF spielt zudem eine große Rolle. Meine Frau hat sich sehr über das Touch Panel gefreut, nur das es noch nicht so recht läuft :slight_smile:

Es wird ein oder zwei Tablet Panels im Haus geben, trotzdem hätte ich gerne einfache RGB Steuergeräte.

Aber Danke!

Sollte den Experten hier im Forum noch eine Lösung einfallen, dann immer her damit :slight_smile: Sollte ich eine belastbare Lösung kreieren dann werde ich es hier veröffentlichen.