Fibaro Backup defektes HC2 auf neues HC2 - Probleme

Hallo liebe Community

Eventuell weiß jemand von euch Rat.
Ich habe bereits intensiv in diesem Forum nach einer Lösung meines Problems gesucht, konnte aber nicht zu 100% fündig werden.

Folgendes ist passiert:
Ich habe seit gut 2 Jahren ein HC2 mit ungefähr 72 Aktoren und einer Menge Szenen im Einsatz. In regelmäßigen Abständen erstelle ich ein Cloud-Backup.
Leider ist das HC2 nun eingegangen und nicht mehr reparabel.
Ein neues HC2 wurde gekauft.
Über den Fibaro Support (telefonisch) konnte das defekte HC2 „freigeschaltet“ werden um auf dem neuen HC2 das Cloud-Backup zu installieren.
Die Installation auf dem neuen HC2 hat funktioniert.
Soweit so gut, nun zu den Problemen:

Auf der Übersichtseite des neuen HC2 sehe ich alle wie von mir damals konfiguriert. Leider fangen nach kurzer Zeit Kommunikationsprobleme an. Fast alle Aktoren werden mit einem X versehen. Eine Ansteuerung ist nicht möglich.
Die übrigen Aktoren kann ich ebenfalls nicht schalten. Nach einem versuchten Schaltvorgang wird dieser Aktor ebenfalls mit einem x versehen. Betätige ich den Schalter jedoch manuell, wird das von der Zentrale registriert und der Aktor „lebt“ für kurze Zeit. Eine ansprechen von der Zentrale aus ist aber weiterhin nicht möglich und nach kurzer Zeit wieder ein x.
Batteriebetriebene Geräte funktionieren beinahe alle.

Ich habe versucht eine leichte Neukonfiguration der Geräte zu machen → kein Erfolg
Neueste Software auf die Zentrale geladen → kein Erfolg
Diverse Cloud Backups ausprobiert → kein Erfolg
Das Mesh Netzwerk neukonfiguriert → kein Erfolg
Versucht Aktoren zu löschen → wird nicht registriert
Versucht Aktoren (neue) zu inkludieren → wird nicht registriert

Leider ist der Support von Fibaro eine Katastrophe.
Am Telefon wird mit mitgeteilt, dass das zu kompliziert sei, ich möge ein Ticket öffnen.
Nach einer Woche ohne Reaktion auf das eröffnete Ticket lediglich die Mitteilung ich soll eine leichte Neukonfiguration der Aktoren durchführen… wow, ohne Worte.

Ich bin aktuell mit meinem Latein am Ende.
In letzter Instanz würde ich versuchen das HC2 zu resetten und alles neu anzulernen, was ich mir jedoch ersparen möchte… wozu habe ich schließlich ein Backup?

Meine Vermutung ist, dass es irgendein ID Problem mit der Zentrale gibt, kenne mich aber leider etwas zu wenig aus.

Ich hoffe, jemand von euch hatte ein ähnliches Problem, konnte es lösen und kann mir helfen.

Bin für alle Ratschläge offen.

Danke euch und Lg

hallo @PhilippZw,
das tut mir leid zu höhren.

Das hier müsste auf alle Fälle funktionieren, da jede Z-Wave Zentrale ein Gerät aus dem Netzwerk entfernen kann. Ich würde das hier nochmal versuchen.

Wenn das nicht so richtig funktioniert, könnte auch das neue HC2 defekt oder nicht lauffähig sein. Du könntest diese zurücksetzen und im leeren HC2 versuchen ob du Geräte aus dem Netzwerk löschen und dann wieder anlernen kannst.
Gruss - kro

Hallo kroeatschge

Ich habe nochmals versucht, Aktoren zu ex-/inkludieren. Leider ohne Erfolg.
Auch ein Resett einzelner Aktoren (lokal am Aktor) und der Versuch einer erneuten Inklusion, waren erfolglos.
Ich habe nun das HC2, wie du vorgeschlagen hast, über den recovery Modus komplett zurückgesetzt.
Auch hier keine Inklusion von Aktoren möglich.
Ich glaube fast, dass es am HC2 liegt, welches ganz neu gekauft wurde.

Lg

Du kannst die Aktoren nur nach Factory Reset inkludieren.
Nur wenn sie sauber excludiert wurden geht’s ohne Factory Reset.

Das hört sich echt komisch an. Excludieren geht am Neuen auch nicht? Modul löschen wählen, dann ein Gerät via B Button aufwecken.
Wenn’s nicht geht Hc2 umtauschen sofern du das kannst. Wär mit Sicherheit das einfachste.

Hallo

Habe nun folgendes versucht.
Mit dem HC2, ein paar batteriebetriebenen Fibaro Geräten (Rauchmelder und Motion Sensor) und einem Fibaro Plug, das Haus in weite Ferne verlassen. (damit ja keine Kommunikation zu Aktoren aus dem Haus möglich ist)

Am neuen Platz konnte ich den Motion Sensor sowie den Plug inkludieren, allerdings nur fehlerhaft. Die einzelnen Parameter wurden nicht übertragen. Folglich waren die Geräte dann nicht wirklich konfiguriert.
Ich habe daraufhin das HC2 auf Werkeinstellungen zurückgesetzt. Siehe da, die Inklusion der verschiedenen Aktoren funktioniert einwandfrei!
Allerdings funktioniert die Kommunikation zu den Geräten nur, solange diese sich bis maximal 40cm vom HC2 entfernt befinden.
Ist die Distanz größer, funktioniert die Datenübertragung nicht mehr.

Ich tippe somit auf ein nicht wirklich funktionierendes HC2 (obwohl neu gekauft).

Habe dem Support nochmals eine Nachricht übermittelt. Mal schauen was da noch kommt.
Bin mit deren Arbeit nicht sehr erfreut.

Hallo

Habe nun nach mehreren Wochen und permanentem freigeschaltetem Fernzugriff für Fibaro, endlich eine Antwort erhalten.
Es sind 6 Geräte, welche anscheinend zu viel traffic liefern und das System überlasten.

Tatsache ist, dass mir das nicht wirklich weiterhilft. Alle 6 Geräte wurden wie vorgeschlagen, stromlos gemacht um zu prüfen ob das Netzwerk nun besser läuft. Leider ist dem nicht so.
Ich habe auch schon das gesamte Haus Stromlos gemacht und vereinzelt Geräte aktiviert um zu prüfen ob es besser ist. Leider ebenso nicht.

Der Support ist eine Katastrophe.
Keine brauchbaren Aussagen und keine Hilfe über 6 Wochen lang, bei einem neunen HC2.
Bin total enttäuscht. Werde versuchen, das gesamte System zurückzusetzen und alles von Grund auf neu anzulernen.
Wenn das auch nicht hilft, findet ein Wechsel auf einen anderen Anbieter statt.

Falls jemand noch einen Tipp hat, ich wäre dankbar.

Lg

hallo @PhilippZw ,
echt ärgerlich und verständlich dass du sauer bist.

Hast du das hc2 über einen Händler gekauft? Dann nix wie zurück damit und ein anderes zuschicken lassen.

Wenn alle Geräte Stromlos sind und das HC2 nicht mit 1 Aktor klar kommt, stimmt definitiv etwas nicht damit.

Gruss - kro

Hallo kroeatschge

Das ist ja leider mitunter ein Problem. Da der Support so lange gebraucht hat, kann ich es leider nicht mehr retournieren :frowning:
Ich werde demnächst alles resetten. Wenn das nicht hilft, versuche ich es eventuell noch mit einem anderen HC2 (gebraucht kaufen).
Ich werde berichten. Eventuell hilft es mal jemandem weiter.
Lg

Die Garantie sollte trotzdem greifen. ausser du hattest es schon über 12 Monate

Hallo kroeatschge

Falls du noch mal Zeit hast, ich habe folgendes gemacht und noch ein, zwei Fragen:

Habe gestern das HC2 auf statische IP geändert um es direkt mit einem Laptop ansteuern zu können. Habe dann das gesamte Haus stromlos gemacht (alle stromgebundenen Aktoren deaktiviert) und mit dem kleinsten Raum begonnen, neu aufzubauen.
In diesem Raum war ein Aktor defekt, welchen ich erfolgreich durch einen neuen ersetzen konnte. Sämtliche Aktoren in dem Raum funktionierten und sicherheitshalber habe ich diese leicht rekonfiguriert.
Bis dahin alles Bestens.
Danach habe ich alle batteriebetriebenen Aktoren kontrolliert, rekonfiguriert und teilweise neu angelernt (vorher resettet).
Bis dahin alles Bestens.
Danach habe ich den nächsten Raum bestromt und alle Aktoren geprüft.
Alles Bestens.
Dann den nächsten Raum und soweiter und sofort.
Alles Bestens.

Sämtliche Aktoren konnten geschaltet werden, die Kommunikation war aufrecht.
Danach habe ich das HC2 wieder auf dynamische IP gestellt und ausgeschaltet.
Dann habe ich das HC2 auf seinem richtigen Standort positioniert und wieder eingeschaltet.
Leider kommen nun auch wieder die Probleme. Permanenter Kommunkationsaufall zu den Aktoren und die, welche funktionieren haben ein extremes Delay.
Also die ganze Arbeit umsonst :frowning:

Ich bestelle nun ein gebrauchtes HC2 um herauszufinden, ob es an der Zentrale liegt.

Falls du dazu noch einen guten Input hast, bin ich dankbar.

Nun meine Frage:

  1. Die Z-Wave Led leuchtet/blinkt ja bei Kommunikation. Was ist denn hier als normales Blinkverhalten zu verstehen. Permanent? Nur wenn ein Aktor geschaltet wird? Alle paar Sekunden?
    Habe nämlich festgestellt, dass die Led eher selten geblinkt hat bei wenig Räumen/Aktoren und dann immer öfter/schneller (Das würde ich so interpretieren, dass ein oder mehrere Aktoren andauernd senden und das Netzwerk überlasten)
    (Ich verstehe dann allerdings nicht, warum es funktioniert hat und nach dem „Neustart“ der Zentrale auf einmal nicht mehr)

Lg