Dimmer für 6 Lampen mit 6 Netzteilen

Hi ich überlege 6x folgende dimmbare Lampen zu kaufen und die über einen Dimmer zu Steuer (fibaro/aeotec/oder so) https://www.amazon.de/gp/product/B015QV57OQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s02?ie=UTF8&th=1

Funktioniert das? Den jede Lampe hat einen eigenen Trafo\Netzteil

Braucht man dafür auch so einen Bypass?

Danke für die Info und ein schönes Wochenende

Sind ja 230V Netzteile. Daher sollte das gehen

Hallo treblade,

wie eraser112 schon geschrieben hat sollte das kein Problem sein, da die Lampen als dimmbar gekennzeichnet sind. Bzgl. Deiner Frage nach dem Bypass, den brauchst Du relativ sicher nicht.Den braucht man mehr bei einzelnen (oft nicht dimmbaren) Lampen am Dimmer wenn diese im ausgeschalteten Zustand noch leicht leuchten.
Bzgl Dimmer selbst. Ich habe ettliche Fibaros im Einsatz und bin bis dato sehr zufrieden. Muss aber auch sagen, dass ich die anderen nur vom Papier kenne.

Viele Grüße,
MasterG

Danke für eure Antworten, heute sind die Dimmer gekommen und ich habe alle 3 ausprobiert. Der Fibaro dimmt nur ganz wenig und das war’s, genau wie der von aeotec. Hab die automatisch messen lassen, vielleicht mache ich auch was falsch :man_shrugging:t2: Hab es auch mit dem Bypass probiert, wird nicht wirklich besser. Der Qubino Mini Dimmer ist super summt/brummt aber so laut das man Kopfschmerzen bekommt. Irgendwie ist das alles nicht so toll. Habt ihr vielleicht noch eine Idee worauf man achten sollte?

@treblade Laut Beschreibung und Produktbild Nr. 6 scheinen die Lampen dimmbar zu sein, lt. Bild Nr. 7 und 8 nicht?!?
Chinazeugs eben…
Es scheint ja ein Vorschaltgerät zu geben oder? Dimmst Du „davor“ oder „danach“?
Im Zweifel solltest Du den Einbau einem Fachmann überlassen!!!

Grüße Heiko…

Ich dimme davor, ist etwas komisch, ich habe jetzt ein weiteren Qubino Dimmer bestellt, mal sehen ob es damit geht.

Lies Dir mal die Fragen zum Produkt durch, da gibt’s auch Fragen und Antworten zum Thema Dimmer (keine Ahnung ob smart). Nochmal frag einen Fachmann!!!
Meiner bescheidenen Meinung nach, wird es nix bringen, vor dem Vorschaltgerät zu dimmen…

hallo @treblade,
das mit den Dimmern ist so eine Sache.

Ich selbst habe mit wenig erfolg versucht dimmbare LED Netzteile und daran angeschlossene LED Strips damit zu dimmen. Das resultat war alles andere als gut. So wie bei dir, kleiner dimmbarer Bereich und auch kein „schönes“ auf und abdimmen … eher ruckartig. Wohlgemerkt habe ich extra teure Netzteile angeschaft, half aber nix.

Irgendwann hab ich mich dann durchgerungen und vom Fibaro Dimmer auf den Fibaro RGBW umgerüstet. Unterschied: Dimmer war vor dem Netzteil, RGBW ist nach dem Netzteil. Das Ergebnis ist wie 1000 und 1. Wirklich riesiger dimmbereich, von fast nicht erkennbar an bis strahlend hell. Sanfter anlauf, sanftes hoch und runter dimmen … so wie es sein soll.

Ein anderer User hier (Berges01… Frank) hat es wohl durch viel ausprobieren (und vielleicht auch weil er vom Fach ist) auch mit Dimmern hinbekommen, allerdings auch nicht auf den ersten Versuch. Ausschlaggebend ist, dass das Netzteil und der Dimmer harmonieren …das war aber mit viel try and error verbunden.

In der Küche hab ich noch einen letzten Fibaro Dimmer im Einsatz, der steuert da eine einzelne 230v dimmbare LED Lampe. Betreibe den mit Bypass da ich sonst zu wenig last habe. Die aktuell eingesetzte Lampe funktioniert hier wunderbar. Die, die ich davor hatte flackerte hin und wieder und die ganz am Anfang war auch gut, hielt aber nur zwei Jahre (20.000 Stunden Betriebsdauer … jaaaa ganz sicher … .nicht).

Du kannst noch versuchen den Dimmer von Leading auf Trailing Edge umzustellen. Kann sein dass es damit etwas besser geht.

viel Erfolg - kro

Danke für die ausführliche Antwort. Daran hatte ich überhaupt nicht gedacht, obwohl ich schon 4 Fibaro RGBW 2 verbaut habe. Ich habe grade einen bestellt und werde das mal testen.

Hallo

Mein Name da werde ich mich mal zu Wort melden. :slight_smile:
Ja ich habe es hinbekommen ein Dimmer mit einem oder mehreren LED-Netzteilen.
Aber auch nur mit viel hin und her.
Technisch gesehen ist das auch nicht so einfach, erst mal verhält sich jedes Netzteil an einem Dimmer immer unterschiedlich.
Weiterhin können sich die Netzteile untereinander stören.
Das liegt daran das die Netzteile getaktet arbeiten und nicht wie die Meisten es kennen mit einem Transformator.
Da arbeiten dann ein Phasenabschnittsdimmer und ein Getaktetes Netzteil gegeneinander da jeder versucht das Beste aus der Situation zu machen. (Bildlich gesprochen)
Schwieriges Problem. Da bereiten dann Netzteile die an der Grenze der Machbarkeit arbeiten die Größten Probleme.
Wir wollen es ja BILLIG und so bekommen wir das dann auch. (Stichwort China)
Fakt ist, eine Saubere Spannung kann auch vernünftig geregelt werden wie @kroeatschge es schon schrieb kein Problem mit den RGBW-Steuerteilen zwischen Netzteil und LED.
Aber auch hier seih zu sagen das BILLIGE Netzteile (unsaubere Gleichspannung) Probleme machen können.
Nicht das einer Jetzt meint ich kaufe mir ein Netzteil zu einem Hohen Preis und habe da etwas Gutes, das ist weit gefehlt, der Preis sagt erst mal nicht´s aus über die Qualität.
Schaut auf die Leistungsdaten , das Netzteil sollte im 70-80% Leistungsbereich arbeiten, die Spannungsstabilität sollte nicht über 10% sein (Sonst kann man das in der Helligkeit sehen), die Restwelligkeit (Störspannung auf der Gleichspannung) sollte so klein wie möglich sein.
Die sollten unbedingt das VDE und das CE Zeichen haben (Obwohl das nicht immer zu Recht aufgedruckt ist).
Wie bei so vielen ist es nicht einfach für einen Leihen zu unterscheiden habe ich nun ein Gutes oder ein Schlechtes Gerät gekauft.
Auch ich falle ab und an auf Geräte herein die nicht das Halten was vorher gesagt wurde.
Fakt aber ist einfach und immer bekannte Größen zu haben ist schon mal die Beste Voraussetzung für einen Erfolg. Taktet etwas und schlingert so durch die Gegend kann ich es schlecht lenken.
Getaktete Netzteile die keine Saubere Gleichspannung rausgeben kann ich im Nachhinen auch nicht mehr regeln.
So nun genug geschwafelt, Kauft ein Netzteil und versucht es, geht es nicht sofort zurück senden !
Ab und an ist es der Fibaro der Probleme macht ab und an das Netzteil, da Ihr aber auf den Fibaro angewiesen seit, müsst Ihr beim Netzteil probieren.
z.B 5 Netzteile mit 5 LED an einem Dimmer sehe ich als Technisch schlechteste Lösung an.
Die werden nicht alle Gleich Hell sein und fast immer Flackern.
Noch schlimmer wird es mit unterschiedlichen Netzteilen an einem Dimmer.
Lasst solche Experimente das ist immer fischen im Trüben oder hat was von Hexenwerk ob es nun geht oder nicht.
Ein Phasenanschlitts- oder Abschnittsdimmer ist eine Notlösung und arbeitet nicht so sauber wie eine Pulsweitenreglung einer sauberen Gleichspannung.
Grüße aus dem Sauerland
Frank

Hallo und Danke für die Ausführliche Beschreibung, das hat geholfen =) Ich habe das jetzt mit dem RGBW 2 realisiert und es funktioniert alles perfekt.

1 Like