Aeotec Windows Sensor 7 mit Fibaro HC2 - Kipperkennung

Hallo,
Ich habe gerade einen Aeotec Door Windows Sensor 7 zum testen in meiner Fibaro HC2 angelernt.

Ich würde gerne in einen Skript unterscheiden ob das Fenster offen oder gekippt ist, bekomme aber keine Differenzierung der beiden Zustände hin.
Hat jemand dieses Ding schon im Einsatz mit der HC2?

Das „Problem“ bei dem Sensor ist, dass dieser ja quasi aus zwei Sensoren besteht. Einer für das Öffnen und einer für das Kippen. Also müssen diese Zustände zusammen abgefragt werden.
Fenster geschlossen:
Zustand offen = 0
Zustand gekippt = 0
Fenster offen:
Zustand offen = 1
Zustand gekippt = 0
Fenster gekippt:
Zustand offen = 1
Zustand gekippt = 1

Danke für den Tipp!!
Ich habe das 2. Device im HC2 gesehen, nur hat es sich nicht “bewegt”!
Inzwischen hab ich herausgefunden, dass ich den Sensor “falsch” montiert habe.
Er muss längs an der OBERKANTE des Fensters angebracht werden, damit der Kippmechanismus funktioniert.

Werde mir jetzt mal überlegen wie man das entsprechend in meinen Prüfskripten abzubilden kann …

Im Gegensatz zu den “normalen” Tür-/Fenstersensoren, bei denen es egal ist, ob der Sensor am beweglichen oder starren Teil angebracht werden kann, muss der Aeotec mit Kippfunktion am beweglichen Teil angebracht werden.

So sieht es dann im HCL/HC2 aus:


Reihe 1: Tür-/Fenster geschlossen
Reihe 2: Tür-/Fenster geöffnet
Reihe 3: Tür-/Fenster gekippt

Ob es jemals ein vernünftiges Template seitens Fibaro kommen wird? Bei homee wird es angeblich mit einem Icon dargestellt.
Nichtsdestotrotz kann man mit der Abfrage der Zustände entsprechende Szenen auslösen. Wenn bei uns die Terrassentür gekippt ist, fährt der Rollladen planmäßig runter, wenn die Terrassentür geöffnet ist, bleibt der Rollladen oben.

@dirkg173
Danke für die Tipps!
Habe jetzt mal etwas runexperimentiert und bin etwas irritiert!
Wenn ich die Funktionalität richtig verstanden habe, dann sind beim gekippten Fenster ZWEI Kontakte offen, und beim geöffneten Fenster nur EIN Kontakt offen.
Das erscheint mir etwas unlogisch, denn ein gekipptes Fenster ist eigentlich “weniger offen” als ein geöffnetes Fenster…

Wenn ich den Sensor 7 für die Alarmauswertung über eine Schleife mit mehrern IDs verwende, wird es schwierig das nur mit geöffneten Kontakten abzuprüfen ;-(
Mein Ziel ist, dass ein Fenster tagsüber gekippt sein kann OHNE Alarm auszulösen, ein geöffnetes Fenster aber nicht.
Mir geht es eher ums Reinregnen als um die Sicherheit, da das gekippte Fenster im 2.Stock keine Einbruchsgefahr darstellt :wink:

Sinnvoller wäre es dass gekippt EIN Kontakt offen und “geöffnet” ZWEI Kontakte offen abbildet.
Kann man das eventuell über Parameter umstellen?
In der Doku des Kontaktes hab ich nix gefunden!

Prinzipiell ist das richtig. Du musst berücksichtigen, dass in dem Sensor 2 physische, unabhängige Sensoren verbaut sind. Einmal ein s.g. Reed-Kontakt welcher durch den Magneten geschaltet (geöffnet/geschlossen) wird und einmal ein Neigungssensor, welcher für die Kippfunktion zuständig ist.
Sobald das Fenster geöffnet oder gekippt wird spricht der Reed-Kontakt an, da dieser nicht mehr in der Nähe des Magneten ist. Der Wert “value” wird auf 1 gesetzt (Standardeinstellung).
Der Neigungssensor reagiert nur, wenn das Fenster geneigt/gekippt wird. Dann wird “value” ebenfalls auf 1 gesetzt.
Und aus diesen beiden Eigenschaften ergeben sich die 3 Zustände, wie bereits beschrieben.

Nein, ist mir nicht bekannt. Du kannst den Zustand des Reed-Kontaktes zwar umkehren (geschlossen = 1 / offen = 0) und den Neigungssensor komplett deaktivieren, aber damit ist Dir ja auch nicht geholfen.

Wenn Du vollständig auf die Sicherheit verzichten könntest, dann deaktiviere den Sensor doch für das Alarm-Panel.

Eine eher ungewöhnliche Möglichkeit um Deine “Gekippt = EIN Kontakt offen / Geöffnet = ZWEI Kontakte offen” Variante zu realisieren, wäre der Einsatz von 2 normalen Fenstersensoren ohne Kippfunktion. Einer wird oben am Fenster montiert und erkennt “gekippt” und “offen”, der andere müsste unten montiert werden und erkennt nur “offen”. Damit wäre es auch möglich Deine Vorstellung für den Alarm zu realisieren. Den oberen Sensor aus dem Alarm-Panel rausnehmen und nur den unteren auswerten (Fenster gekippt: “value” = 0 / Fenster offen: “value” = 1).

Eine weitere Möglichkeit könnte der Einsatz von Variablen sein. Also anstelle die Werte des Fenster-Kipp-Sensors direkt auszuwerten, diese in eine Variable schreiben. Allerdings vermute ich, dass man diese Variable dann aber nicht für das Alarm-Panel nutzen kann, bin mir aber nicht sicher.

Leider gibt es noch keine bzw. keine kompatiblen Fenstergriffe die den Zustand “gekippt” und “offen” melden. Mir sind zumindest keine bekannt.

Das mit den ZWEI Kontakten hatte ich eh vorher auch :wink:
Ich habe mehrere Szenen laufen, die alle mögliche Zustände prüfen, die Alarm Auswertung ist nur EINE davon :wink:
Jetzt ist mir zumindestens klar, dass der Sensor 7, so wie er funktioniert, keinen Mehrwert für mich bringt…
Vielen Dank!